Früchte auf Bali – Dein Guide durch das exotische Paradies

Früchte

auf Bali

Früchte auf Bali – Ein exotisches Paradies.

„Madeline, was gibt es auf Bali denn so für Früchte? Bananen, Melonen, … ?“
„Ohja, und noch sooooo viel mehr!!“

Mangosteen, Jackfruit & Schlangenfrucht

Mangos, Drachenfrucht & Papaya

Wo finde ich die Früchte in Bali?

In großen Supermärkten oder am Straßenrand, es gibt sie überall. Inmitten von Kuta ist es etwas schwieriger, außer man entscheidet sich für das bereits klein geschnittene Obst, von den Verkäufern am Strand.

Wenn man nicht mobil ist, lohnt sich eine Taxifahrt zu einem Pepito Markt (in Ubud haben wir dort unsere Früchte gekauft) oder zum Carrefour (großes Einkaufszentrum). Die Früchte sind klar bepreist, man muss nicht befürchten, übers Ohr gehauen zu werden und die Ware hat eine gute Qualität. Die Märkte sind sehr ordentlich, gut sortiert und bieten eine große Auswahl.

Ganz anders auf einem Obst- und Gemüsemarkt. Hier kaufen auch die Locals. Man kann hier tolle Schnäppchen machen, sollte aber unbedingt Indonesischkenntnisse mitbringen. Andernfalls wird es sehr schwierig an das gewünschte Obst, in der gewünschten Menge und zu einem adäquaten Preis, zu gelangen. Dabei kannst du davon ausgehen, dass du auf einem Markt nur den Drittel des Preises zahlst. Hier kaufen wir am liebsten unsere Früchte auf Bali ein.

Damit du eine Vorstellung hast, wie viel welches Obst kostet, teilen wir in der folgenden Übersicht alle Informationen zu unserem letzten Einkauf mit dir.

Übersicht

Mach dir hier ein Bild von den Früchten auf Bali.

Frucht

Info

Preis

Drachenfrucht

Gibt es mit weißem und pinkfarbenen Fruchtfleisch. Halbiert kann man sie einfach mit dem Löffel genießen. Das Fruchtfleisch ist faserfrei. Geschmacklich erinnert sie etwas an eine Kiwi, nur weniger säuerlich.

Exklusiv

Kilopreis:

36.000 IDR/KG ≈ 2,23 EUR/KG

 

Stückpreis:

24.190 IDR/Stk* ≈ 1,50 EUR/Stk*

 

*aus unserem Einkauf

Mangosteen

Eine dicke Schale umgibt das zarte, weiße Fruchtfleisch. Halbiert kannst du das glibberige Fruchtfleisch einfach mit den Händen herausnehmen und essen. Es fühlt sich etwas merkwürdig an und schmeckt sehr süß.

1st class

Kilopreis:

97.000 IDR/KG ≈ 6,00 EUR/KG

 

Stückpreis:

12.415 IDR/Stk* ≈ 0,77 EUR/Stk*

 

*aus unserem Einkauf

Mango Alpukat

Mango Alpukat heißt übersetzt „Mango Avocado“. Der „Kern“ und auch das Äußere erinnert an eine Avocado. Einmal rund halbieren, bis zum Kern, dann auseinander ziehen und den Kern entfernen. Der Geschmack ist süß.

Casual

Kilopreis:

50.000 IDR/KG ≈ 3,10 EUR/KG

 

Stückpreis:

14.300 IDR/Stk* ≈ 0,89 EUR/Stk*

 

*aus unserem Einkauf

Papaya Calina

Ähnlich wie eine Melone, kann man die Papaya schneiden und nach entfernen der kugelartigen Kerne essen. Der Geschmack ist mild säuerlich und süß. Eine Mischung aus Melone und Aprikose. Die Frucht haben wir halbiert gekauft.

Schnapper

Kilopreis:

9.000 IDR/KG ≈ 0,56 EUR/KG

 

Stückpreis:

4.680 IDR/Stk* ≈ 0,29 EUR/Stk*

 

*aus unserem Einkauf

Schlangenfrucht

Die dünne, schuppenartige, Schale aufschneiden und abziehen. Darunter ruht das feste, helle und süße Fruchtfleisch. Den Kern bitte vorher entfernen, sonst wird der Geschmack bitter.

Geschenkt

 

Kilopreis: 

17.000 IDR/KG ≈ 1,05 EUR/KG

 

Stückpreis: 

2.960 IDR/2Stk* ≈ 0,18 EUR/2Stk* 

 

*aus unserem Einkauf

Mango Podang

Sie wächst nur im indonesischen Hochland von Kediri. Ist bekannt für den hohen Vitamin C-Gehalt und gesundheits- fördernde Eigenschaften. Geschmack ist süß. Das Fruchtfleisch faserig. 

Mittelfeld

Kilopreis:

29.500 IDR/KG ≈ 1,83 EUR/KG

 

Stückpreis:

5.840 IDR/Stk* ≈ 0,36 EUR/Stk*

 

*aus unserem Einkauf

Jackfrucht

Sie ist die größte Tropenfrucht, daher eignen sich kleineren Portionen besonders. Die Kerne im Fruchtfleisch sind gekocht essbar und ähnlich einer Esskastanie. Das Fruchtfleisch ist fest, der Geschmack eine Mischung aus Ananas & Banane.

Premium

Kilopreis:

65.000 IDR/KG ≈ 4,02 EUR/KG

 

Stückpreis:

28.340 IDR/Stk* ≈ 1,75 EUR/Stk*

 

*aus unserem Einkauf

*Die Preisangaben beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen und können je nach Gebiet, Geschäft und Jahreszeit abweichen. Der Wechselkurs für die Umrechnung beträgt 16155,06 IDR = 1 EUR und stammt vom 13.03.2020.

Fazit der Früchte auf Bali:

Was ist am besten?

Das kommt ganz auf dein Geschmack an. Probier dich einfach durch, so findest du es ganz einfach heraus.

Die Papaya ist mit großem Abstand die günstigste Frucht aus unserem Einkauf, hier erhält du das Meiste für dein Geld. Sie ist nicht nur deshalb einer meiner Favoriten.

Mangosteen ist keine Frucht, an der man sich satt isst. Sie ist nur ein kleiner Genuss. Der Geschmack ist außerordentlich fein.

Wenn man sich erst einmal an den befremdlichen Geschmack der Jackfrucht gewöhnt hat, kann die sie ein echter Hit sein.

Schlangenfrucht kenne ich nur aus Indonesien, deswegen genieße ich sie hier besonders oft und gerne.

Mango und Drachenfrucht sind für uns bereits Klassiker und gehörten schon nach Zentral- und Südamerika zu unseren absoluten Lieblingen.

Madelines Favoriten

Drachenfrucht & Papaya

„Die Früchte zu halbieren und im Schneidersitz im Sonnenschein aus der Schale zu löffeln macht mich einfach glücklich. Dazu schmeckt beides einfach toll und exotisch fruchtig.“

Michis Favoriten

Mango & Jackfrucht

„Die Mango ist einfach der Klassiker, geht immer und schmeckt frisch so unglaublich gut. Die Jackfrucht ist mein Geheimfavorit.“

Einige köstliche Schätze fehlen noch

So wie der ‚Rosenapfel‘, eine Mischung aus Apfel und Erdbeere. Den haben wir hier leider noch nicht gefunden. Auf der kleinen Insel Karimunjawa, stand einer dieser Bäume direkt im Garten unseres Hauses. DIe Natur hat so viele Köstlichkeiten zu bieten! Wenn du Vorschläge oder Ergänzungen hast, freuen wir uns über deine Nachricht.

Schreib uns eine Nachricht.

Dein kulinarischer Bali Reisebegleiter

Dieses eBook macht deinen Bali-Aufenthalt zu einer kulinarischen Reise.

Er bringt dir deren vielfältige Küche näher, beantwortet alle gängigen Fragen und macht dir Mut, auch mal Neues zu probieren. Dein Bali Food Guide gibt dir Aufschluss über die Entstehungsgeschichte der balinesischen Kochkunst, zeigt dir die beliebtesten Hauptgerichten und Süßspeisen und verrät dir das Geheimnis der balinesischen Kräutermedizin.

Am besten lernt man ein Land eben durch den Magen kennen. 

Dein spiritueller Bali Reisebegleiter

Dein Reiseplan zu mehr Klarheit. Dieses eBook ist dein persönlicher Reisebegleiter und unterstützt dich bei deiner spirituellen Reise nach Bali. Es dient dir als Wegweiser und beantwortet alle wichtigen Fragen. Es hilft bei der Planung, inspiriert zu lebensverändernden Erfahrungen und unterstützt dich bei der Durchführung und Umsetzung.

Da wir nur Menschen damit erreichen möchten, die offen sind und denen unser Buch richtig viel Mehrwert bringt, gibt es eine 100% Geld zurück Garantie. Falls du nicht zufrieden bist, bekommst du dein Geld zurück. Klicke hier um mehr zu erfahren.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Wir hoffen er konnte deine Fragen beantworten und für Inspiration sorgen. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & dieses Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich erfüllt der Blog seinen Sinn.  Du und dein Feedback helfen dabei, uns stetig zu Verbessern und weiter zu entwickeln. Sag uns was dir am Beitrag gefallen hat und was nicht! Sind irgendwelche Frage noch offen, oder Neue entstanden? Was ist deine Meinung zum Thema? Hinterlasse ein Kommentar, oder schreibe eine Nachricht

Wir freuen uns von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft noch viele passende Beiträge findest. Wenn du mehr von uns sehen möchtest, folge unserem Kanal auf Instagram (@ananda.world). Wir freuen uns, wenn du uns begleitest.

agsdi-book-heart

Unser Tipp für deine perfekte Bali-Reise

Damit du die gesamte Palette von Bali siehst, möchten wir dir unseren liebsten Reiseführer empfehlen:

122 Things to do in Bali

Zwei Jahre Recherche stecken in dem Buch. Darin findest du einen Haufen an Tipps und Orten, abseits der Touristenmassen. Als Reisende, können wir die Philosophie dahinter nur unterstützen. Oft wird man von Touristen-Spots enttäuscht und das wahre Bali, ist kostenlos und ohne Tour zu finden. Du musst nur wissen wo und dann wirst du eine magische und einzigartige Erfahrung machen.

Wer mit Kindle reist, so wie wir auch, der kann es sich auch als E-Book kaufen. Im Indojunkie Shop kannst du dir einen Auszugs daraus anschauen, um dann zu entscheiden, ob der Reiseführer der Richtige für dich ist. Außerdem findest du dort auch weitere Bali-Reiseführer, wie den Surf-Guide.

Jede Region auf Bali wird mit einigen Geheimtipps vorgestellt. Sidemen ist einer dieser Geheimtipps, dort kannst du erleben, wie Ubud noch vor 20 Jahren aussah, bevor der Massentourismus Einzug erhielt.

Das kannst du erwarten:

✔ bezaubernde Strände
✔ faszinierende Tempel
✔ imposante Wasserfälle
✔ authentische Märkte
✔ gemütliche Unterkünfte
✔ malerische Reisterrassen
✔ leckere Restaurants
✔ inspirierende Yogastudios
✔ aufregende Tauchspots
✔ beeindruckende Vulkane
✔ beliebte Beachpartys
✔ u.v.m

Melde dich gerne bei Fragen. Wir wünschen dir eine tolle Bali-Reise ♥︎

Aktuelle Blogbeiträge

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

facebookinstagrampinterestInspiration und Unterstützung für deine Bali Reiseplanung. Wann ist die beste Reisezeit, wo die schönstens Gegenden, außergewöhnliche Aktivitäten, kulinarische Empfehlungen und vieles mehr.Bali Reise - Reiseplanung Warum eigentlich...

mehr lesen
Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrung mit EcoTraining.Field Guide Level 1Was du vor deinen Field Guide Kurs (NQF2) unbedingt wissen solltest.Was dich erwartet Über Afrika geht gerade die Sonne auf. Mein Blick schweift hinüber zum 'Dam'. Die Wasseroberfläche reflektiert die ersten Strahlen...

mehr lesen

Best Food of South East Asia – Indonesien, Thailand & Malaysia

Indonesien, Malaysia & Thailand

Unsere Lieblingsgerichte

Nach insgesamt 5 Monaten, die wir beide zusammen in diesen drei Ländern 2018-2019 verbracht haben, möchten wir euch gerne unsere aller liebsten Gerichte vorstellen. 

Generell ist die asiatische Küche für für uns beide ein Traum. Wer keine Scheu hat neues auszuprobieren und sich dem Straßenessen auf asiatischen Essens-Märkten öffnet, dem wird kulinarisch eine ganze Wundertüte an ausgefallenen und geschmacklich erstklassigen Gerichten zu Teil. Oft aus einfachen Lebensmitteln zubereitet, meist mit frischen Gewürzen und Kräutern verfeinert, auf heißer Flamme am Gasgrill gebraten und auf einem Bananenblatt serviert. Dazu eine pikante Soße, deren Rezeptur, über Generationen hinweg, ein gut gehütetes Familiengeheimnis ist. All dies, macht das Essen in Asien zu einer unvergleichlichen Erfahrung.

Ganz klar, Süd-Ost-Asien hat noch einige Länder & Gerichte mehr zu bieten, darüber kann man Bücher füllen. Wir konzentrieren uns in diesem Bericht einfach mal auf diese drei Länder, hier haben wir die meiste Zeit verbracht und konnten die Landesküche sehr gut kennenlernen.

In unserer Top 11 zeigen wir die Gerichte, die wir am meisten vermissen und wegen denen wir, mehr als nur einmal, etwas wie den folgenden Satz gesagt haben: „Oh ja, lass uns doch nochmal nach Indonesien/Thailand/Malaysia fliegen, um XY zu essen!“. 

Zu jedem Gericht findest du einen Link, der dich zu unserer Restaurant-Empfehlung führt!

11 Gerichte, für die sich eine Reise lohnt:

1. Mango mit Sticky Rice (Thailand)

Sticky Rice ist für sich allein schon mega gut. Dazu eine reife Mango, etwas süße Kondensmilch und ein paar knusprige Flocken, herrlich! Das Gericht gibt es überall in Thailand an der Straße und in Restaurants.

Malaysia, ursprünglich aus China

2. Hokkien mee noodles 

Dicke Eier-Nudeln mit knackig gebratenem Gemüse. Dazu frische Zwiebeln und viele Kräuter. Oft werden die Nudeln mit einer Curry-Sauce angeboten. Dabei kann man wählen, ob man das Gericht als Nudeln mit Soße oder als Suppe möchte. In dieser Form haben sie uns am besten geschmeckt. Die Nudeln kommen ursprünglich aus China und wurden von Einwanderern nach Malaysia und Singapore eingeführt.

Malaysia/Thailand/Indonesien, ursprünglich aus China

3. Pau 

agsdi-food-heart

Die kleinen gefüllten Teigtaschen sind in ganz Asien sehr verbreitet und sind unter diversen Namen bekannt. Sie kommen geschmacklich einer Dampfnudel recht nahe. Angeboten werden diese in vielen verschiedenen deftigen und süßen Varianten. Wir favorisieren die süßen Varianten Custard Cream, Black Bean, Sweet Coconut und noch einige mehr!

Malaysia, ursprünglich aus Indien

4. Poori Masala 


Wenn du Poori Masala bestellst, bekommst du eine Fladenbrot, das sich während des Backens zu einer großen Kugel aufblasen hat. Dazu gibt es ein pikantes Kartoffel-Curry, manchmal auch noch Gemüse, Linsen und Zwiebeln. Gegessen wird mit den Händen. Man zupft ein Stück Poori ab und greift sich damit etwas aus einer der Schälchen.

5. Nasi Lemak (Malaysia)

Eine große Portion Reis, der in Kokosmilch getränkt und anschließend gedämpft wurde, dazu ein Sambal (tomatige Soßel), ein hartgekochtes Ei, getrocknete Sardellen ein paar Scheiben Salatgurke und geröstete Erdnüsse obendrauf. Fertig ist das Nationalgericht Malaysias. Meistens gibt es noch etwas dazu, dabei kannst du in der Regel zwischen Gemüse, Fleisch & Fisch wählen.

Indonesien

6. Terang Bulan

Mhmmm…Terang Bulan. Eine riesiger Pancake, sehr dick und vor allem super zart und saftig! Du wählst zwischen verschiedene Füllungen: Von Banane, Schokolade, Kondensmilch (die gehört in Indonesien auf beinahe jede Süßspeise), Nüsse, Käse, bis hin zu Nutella, Milo, und vielen weiteren Zutaten. Hier wird auch sehr gerne kombiniert. Sehr beliebt ist zum Beispiel: Käse (Keju), Milch (Susu), Nüsse (Kacang) und Schokolade (Coklat). Ein Terang Bulan reicht gut für vier Personen als Dessert.

Thailand

7. Khao Soi Northern Style Noodles with Curry 

Ein traditionelles Gericht aus dem Norden Thailands. Serviert in einer kleinen Kokos-Schale. Ein würziges Curry mit frischem Gemüse, Sprossen, Gurken, Zwiebeln, Eier-Nudeln und den Crispy-Nudeln on top. Sehr würzig und richtig lecker.

Nord-Thailand

8. Grilled Black Sticky Rice 

Ein ausgerollter Fladen aus schwarzem Klebreis wird auf heißer Kohle gegrillt, bis er Blasen wirft und danach mit Palmzucker und schwarzem Sesam bestreut. Ein Schuss Kondensmilch über das ganze, dann wird er gerollt und klein geschnitten, auf einem Bananenblatt serviert. Wir haben den grilled black sticky rice nur in Pai gefunden und waren absolut begeistert.

Indonesien

9. Gado-Gado

agsdi-food-heart

Der Name bedeutet übersetzt soviel wie „Durcheinander“ und kommt daher, dass alle Zutaten einfach wild zusammen gerührt werden. Von diesem Gericht gibt es sehr viele Varianten. Die Ursprüngliche ist vegetarisch, oft auch vegan: Viel Gemüse, Kartoffeln, Lontong (Reis in Bananenblättern gedünstet), alles klein geschnitten und anschließend mit einer unglaublich leckeren Erdnusssoße (Wasser und Erdnusspaste) und Kecap Manis (süße Sojasoße) vermischt. Manchmal gibt es ein Ei dazu. Super lecker!

10. Appam

Malaysia, ursprünglich aus Indien oder Sri-Lanka

Bei diesem Pfannkuchen handelt es sich um ein Frühstück oder Abendessen. Aus fermentiertem Reismehl und Kokosmilch hergestellt und in einem Appachatti (Pfanne) gebacken. Auch hier gibt es viele Varianten, die meisten sind süß. Unser Liebling kommt mit Kokostopping und ein paar Nüssen, einfach und genial! Oft zu finden auf Märkten und eher außerhalb der Touristengebiete.

Indonesien

11. Nasi Goreng 

Einfach nur gebratener Reis mit Gemüse und Ei?

Nein, Nasi Goreng ist weit mehr! Wir können gar nicht sagen, wie gut es schmeckt! Nasi Goreng ist alles andere als langweilig. Wir haben das Gericht fest ins Herz geschlossen.

Besonders Malaysia hat, durch den Mix dreier Kulturen (Malaysia, Indien, China), kulinarisch sehr viel zu bieten. Vor allem in Kuala Lumpur findest du eine gigantische Vielfalt an unterschiedlichsten Gerichten. Wir lieben es uns durch die verschiedensten Gerichte eines Landes zu probieren und fühlen uns auf Essens-Märkten richtig wohl. 

Es fiel uns wirklich schwer eine Auswahl für diesen Beitrag zu finden, denn die asiatische Küche hat einiges, großartiges zu bieten.

Weiter Beiträge zum Thema Essen findest du in unserer Kategorie Eat around the World.

Schöne Reise & Guten Appetit!

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich hat er dir den erhofften Mehrwert geliefert, deine Fragen beantwortet, oder dich, in irgendeiner Weise, inspiriert. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & des Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich, erfüllt dieser Blog und demnach unsere tägliche Arbeit, einen Sinn.  Dabei hilft uns dein Feedback, um uns zu Verbessern. Was hat dir am Beitrag gefallen und was vielleicht nicht? Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue Fragen entstanden? Was ist deine Meinung, sind deine Gedanken, oder Ideen für uns? Was wünschst du dir von uns?  Schreibe uns, oder kommentiere.

Durch dich werden wir immer besser! Genau dein Feedback, hilft uns so ungemein! Vielleicht warst du dir dieser Wichtigkeit bisher noch nicht bewusst. Wir freuen uns so sehr, von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft, noch viele passende Beiträge, bei uns findest. Auf Instagram zeigen wir täglich, live von unseren Reisen. Wir freuen uns, wenn du uns hier begleitest.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Dein kulinarischer Bali Reisebegleiter

Dieses eBook macht deinen Bali-Aufenthalt zu einer kulinarischen Reise.

Er bringt dir deren vielfältige Küche näher, beantwortet alle gängigen Fragen und macht dir Mut, auch mal Neues zu probieren. Dein Bali Food Guide gibt dir Aufschluss über die Entstehungsgeschichte der balinesischen Kochkunst, zeigt dir die beliebtesten Hauptgerichten und Süßspeisen und verrät dir das Geheimnis der balinesischen Kräutermedizin.

Am besten lernt man ein Land eben durch den Magen kennen. 

Dein spiritueller Bali Reisebegleiter

Dein Reiseplan zu mehr Klarheit. Dieses eBook ist dein persönlicher Reisebegleiter und unterstützt dich bei deiner spirituellen Reise nach Bali. Es dient dir als Wegweiser und beantwortet alle wichtigen Fragen. Es hilft bei der Planung, inspiriert zu lebensverändernden Erfahrungen und unterstützt dich bei der Durchführung und Umsetzung.

Da wir nur Menschen damit erreichen möchten, die offen sind und denen unser Buch richtig viel Mehrwert bringt, gibt es eine 100% Geld zurück Garantie. Falls du nicht zufrieden bist, bekommst du dein Geld zurück. Klicke hier um mehr zu erfahren.

Neuste Blogbeiträge

Kuala Lumpur – KL Food Guide – Indisch, Chinesisch & Malaiisch

Kuala Lumpur Food Guide

Indisch, Chinesisch & Malaiisch.

All das bekommst du in Kuala Lumpur an vielen Ecken authentisch, lecker und günstig. Unsere Empfehlungen findet du in diesem Beitrag. Los gehts.

KL Foodies

In Malaysia treffen die drei großen Bevölkerungsgruppen des Landes aufeinander: Malayen, Inder & Chinesen. In Kuala Lumpur, der Hauptstadt des Landes, ist es besonders stark spürbar. Nicht nur die Kulturen haben sich über Generationen hinweg vermischt, sondern auch die Küchen. Deshalb findest du dort heute einen wirklich aufregenden, kulinarischer Mix.

Unser Airbnb Host hatte sich für uns richtig viel Zeit genommen und uns bei einer Führung durch die Stadt, einige der vielen Leckereien und Geheimtipps, gezeigt. Wir selbst informieren uns ebenfalls immer gut über die Küche des Landes, da es uns besonders wichtig ist. Wir nutzten unsere Zeit in Malaysia also besonders intensiv für die drittschönste Sache der Welt – das Essen.

In diesem Beitrag berichten wir über die besten Plätze und Gerichte in Kuala Lumpur, die wir während unseres Aufenthaltes entdecken durften. Guten Appetit!

1. Nasi Lemak

Nasi Lemak Mak Wanjor / N. L. W. K. B. – Malaysias Nationalgericht

 

Hier findest du das vielleicht beste Nasi Lemak Kuala Lumpurs. Wir waren gleich zweimal hier. Traditionell ist es ein beliebtes Frühstück, wird aber auch zu allen anderen Tageszeiten gegessen. Das Gericht ist im Prinzip ganz einfach, aber super lecker!

Was ist das:

Nasi bedeutet im Malayischen (genau wie im Indonesischen) gekochter Reis. Beim Nasi Lemak, wird der Reis in Kokosmilch getränkt und danach gedämpft. Du wirst das leichte Kokosaroma schmecken, trotzdem ist das Gericht nicht süß, sondern deftig. Dazu gibt es ein leckeres „Sambal“, eine tomatig-würzige Soße, ein hart gekochtes Ei, ein paar Gurkenscheiben, geröstete Erdnüsse und getrocknete Sardellen (wir bestellten die Sardellen ab). 

Was gibt es dazu?

Zusätzlich zu den eigentlichen Zutaten des Nasi Lemak, kannst du aus einer großen Auswahl an weiteren Gerichten wählen: Verschiedene Fisch- und Fleischgerichte, Tempeh, Gemüse, Omelette und noch einige mehr. Unserer Meinung nach braucht man nicht viel mehr dazu. Wir nahmen lediglich etwas Tempeh und ein Ei. Die Sambal und der Reis schmecken einfach köstlich!

Was wird dazu getrunken?

Dazu einen Tee O (Tee mit Zucker), und du hast ein richtig lokales Essen.

Wo finde ich das:

Das Restaurant befindet sich in der gleichen Straße, wie der Kampung Baru Night Market. Ein schöner kleiner Nightmarket. Definitiv ein Besuch wert. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

2. Ganga Cafe

Indischer Sonntags-Brunch

 

Ein richtig guter Geheimtipp ist das Ganga Café. Geheim ist eigentlich nicht ganz richtig, denn das Restaurant hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten und ist bei einheimischen sehr beliebt. Unser Host zeigte uns das Restaurant. Mit ihm aßen wir hier ein Bhatura Set. Er legte uns außerdem den vegetarischen Sonntags-Brunch nahe. Wir kamen der Empfehlung nach und gingen ein zweites mal ins Ganga Café. Das Essen ist grandios, wir waren begeistert und konnten davon gar nicht genug bekommen. Ein super Tipp, wir raten jedem, der KL besucht, hier her zu gehen! 

Was ist das:

Ein indisch-vegetarischer all-you-can-eat-Brunch, jeden Sonntag, von 10-15 Uhr. Hier gibt es:

  • Suppe: eine Gemüse-Brühe
  • Brote: 3 verschiedene Chapati (Flade-Brot), Poori (in Öl ausgebackenes Fladen-Brot) und Papad (dünner Linsen-Fladen)
  • Dips: Chana Dal (baby Kichererbsen Dal), Green Dal, Dhabka Khadi, 
  • Gemüse/Kartoffeln: Aloo Methi, Bayam with Dal, Cabbage, Khad
  • Weiteres: Chili Pakoda (fritierte grüne Peperoni), Dal Vadai (indische Kichererbsenbällchen), Manchiurian (Blumenkohl), Dholka (fluffig gebackener Snack aus Reis-& Kichererbsen Mehl)
  • Dessert: Payasam (warmer Milchreis)
  • Getränke: Masala Chai, Milk Coffee 

Wo finde ich das:

Jeden Sonntag von 10-15 Uhr gibt es das große indische Brunch Buffet im Ganga Café. Das Restaurant liegt im Stadtviertel Bangsar. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

3. Appam vom Straßenstand 

Wohl das beste und günstigste Dessert Kuala Lumpurs! 

 

Was ist das?

Über die genaue Herkunft wird gestritten. Sie kommen entweder aus der Südspitze Indiens, oder aus Sri-Lanka. 

Diese Pfannkuchen sind aus fermentiertem Reismehl und Kokosmilch. Gebacken werden sie einer Appachatti (spezielle Pfanne). Meist wird Appam zum Frühstück oder Abendessen serviert. Es gibt viele verschiedene Varianten, die meisten davon sind süß. Unser Lieblingvariante kommt mit Kokostopping und Nüssen, einfach und genial! Achtung: Appam wird sehr heiß serviert.

Wo finde ich das:

Oft zu finden auf Märkten und direkt an der Straße, eher außerhalb der Touristengebiete.
Wir haben sie nur an einem Straßenstand, unweit des Ganga Cafés gefunden. Vorne weg nahmen wir uns eine Auswahl von verschiedenen Karipap (Currypuffs). Dazu einen Tee O (gesüßter Tee) oder Tee Tarik (gesüßter Tee mit Milch) und du bist wie die Einheimischen unterwegs. Hier essen selten Touristen, das Essen ist authentisch, frisch, super lecker und mega(!) preiswert. Der Straßenstand heißt Om Shakthi chelo’s appam stall, und ist berühmt für die Appam (siehe Zeitungsartikel). Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

4. Hokkien Mee Noodles in der Robinson Mall 

Ein weitere Geheimtipp von Vijay, unserem Host in Kuala Lumpur. Die Hokkien Mee Noodles aus der Robinson Mall.

 

Was ist das?

Dicke Eier-Nudeln mit knackig gebratenem Gemüse. Dazu frische Zwiebeln und viele Kräuter. Oft werden die Nudeln mit einer Curry-Sauce angeboten. Dabei kann man wählen, ob man das Gericht als Nudeln mit Soße, oder als Suppe möchte. Beide Variationen sind super. Die Nudeln kommen ursprünglich aus China und wurden von Einwanderern nach Malaysia und Singapore eingeführt.

Wo finde ich das:

Die Robinson Mall haben wir für dich hier verlinkt. Im Untergeschoss, befindet sich der Foodcourt der Mall. Die Nudeln gibts am ersten Essensstand auf der linken Seite. Es ist eines unserer liebsten Gerichte gewesen. Die dicken Nudel mit dem Curry, sind einfach klasse! Du findest das Gericht auch in vielen anderen Restaurants in der Stadt. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

5. Simple Life – Vegetarisches Restaurant  

Ein Glückstreffer für uns. 

 

Unweit unseres Apartments, in der Sunway Putra Mall, gab es ein Simple Life. Das Restaurant ist komplett vegetarisch. Leider sitzt man in einer Mall, es hat also nicht das schönste Ambiente. Generell gibt es in KL kaum Restaurants, die einen Sitzbereich im Freien bieten. Die Menschen hier sitzen lieber klimatisiert. Das Essen ist unglaublich lecker. Jedes Gericht, welches wir probieren, fanden wir super. Wir waren während der ganzen Zeit, sicher 5 Mal dort zu Besuch. 

Wo finde ich das:

Wir besuchten das Simple Life in der Sunway Putra Mall. In ganz Kuala Lumpur gibt es aber einige Filialen. Wenn du sowieso in der Sunway Putra Mall bist, schaue dir den letzten Tipp von uns an (+1 Cinnabon). Das Restaurant hat täglich von 10:00-22:00 Uhr geöffnet. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

6. Frisches Eis vom Markt

Jalan Alor

 

In der Jalan (Straße) Alor baut jeden Abend einer der vielen Streetfood-Märkte in KL auf. Wir müssen dich allerdings vorwarnen, der Markt in der Jalan Alor, zählt sicherlich zu den touristischsten. Es gibt eine große Auswahl an Gerichten und viele Restaurant, welche dich, nicht grade zurückhaltend, auffordern, bei ihnen zu essen. 

Versuche dich nicht davon beirren zu lassen und bleibe lieber beim Straßenessen. Hier gibt es eine große Auswahl. Zum Beispiel Pau, mit Gemüse, Fleisch, Fisch, oder Kokosfüllung. Du kannst dir deine bunte Mischung selbst zusammen stellen. Oder du nimmst etwas vom Grill. Auch hier gibt es eine große Auswahl. Wir empfehlen auf jeden Fall das frische Eis.

Du wählst dir die Sorte und ein Topping. Es gibt zum Beispiel Schokolade, Nüsse, Oreo, frisches Obst usw. Das eigentlich Highlight, ist dabei zuzuschauen, wie den Eis gemacht wird. Auf einer eiskalten Platte, werden die Zutaten erst zerkleinert und zusammen mit Milch so lange bearbeitet, bis eine feine Paste daraus geworden ist. Diese wird dünn auf die Platte gestrichen und anschließend aufgerollt. 

Du bekommst eine tolle Show, außerdem ist das Eis mega lecker!

Wo finde ich das:

Auf dem Foodmarkt der Jalan Alor. Täglich hat er geöffnet, abends ist die beste Zeit. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

7. Tapak Urban Street Dining

Food Trucks Festival

 

Ein Streetfood-Festival in KL. Die Trucks versammeln sich hier jeden Abend auf einem Parkplatz. Der Platz ist ausgeleuchtet mit ausreichend Sitzplätzen versehen. Eine Live-Band sorgt zusätzlich für Unterhaltung. Das hatte schon Flair. 

Neben den üblichen Verdächtigen, wie Burger, Borritos, gebratene Nudeln und Smoothies, gibt es auch viele ausgefallene Gerichte zur Auswahl. Für jeden sollte etwas dabei sein. Unter den Trucks beinest sich sogar ein kleiner Supermarkt. Hier kannst du dich mit Getränken & Snacks versorgen.

Wo finde ich das:

Nahe der Petronas Towers sind die Food Trucks zu finden. Täglich ab 18 Uhr hat der Markt bis Mitternacht geöffnet. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

8. Mutton Keema + Chapati im Santa Chapati House

Was ist das?

Mutton Keema ist ein Hammelfleisch Curry. Dazu gibt es Chapati, ein indisches Fladenbrot.

Eine weitere Empfehlung von Vijay, das Santa Chapati House. Hier ist immer richtig viel Betrieb. Wir waren am frühen Vormittag dort und bekamen beinahe keinen Platz mehr. Das Publikum ist bunt gemischt. Indische Männer beim Tee, Frauen im Sari, chinesische Geschäftsleute im Anzug, ein paar Touristen, hier kommen alle gerne hin. 

Die Küche und der Ofen, befinden sich direkt an der Straße. Du kannst deinem Chappati beim backen zusehen. Dazu gibt es Dal, Curry oder Gemüse. Gegessen wird mit den Händen. Einfach das Chappati eintauchen, greifen was geht und in den Mund damit. Die einzige Regel lautet, mit der rechten Hand zu essen. Guten Appetit! 

Wo finde ich das:

Täglich (außer sonntags) von 6:30-18:30 Uhr geöffnet. Samstags schließt es jedoch bereits um 15 Uhr. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

+1 Cinnamon Rolls

Von Cinnabon. 

 

Diese umwerfenden Zimtrollen, sind uns das erste Mal auf unserer Zentral- und Südamerika Reise begegnet. Sie sind fantastisch, man könnte die Rollen als “versaut” beschreiben, so treffen aber genau unseren Geschmack! Leider gibt es Cinnabon nur in wenigen Ländern Asiens. Eines davon ist Malaysia. 

Wir haben uns wirklich lange darauf gefreut und waren, während unseres 3 wöchigen Kuala Lumpur Aufenthaltes, mindestens einmal pro Woche zu Besuch. Bilder gibt es leider keine, die Rollen waren meistens zu schnell weg, sorry! 

Wir empfehlen die Standard Rollen zu nehmen und diese vor Ort zu essen. Die Rolle wird vor dem servieren warm gemacht und es gibt eine Portion warme soße obendrauf. Eine einzige Rolle hat circa 6000 Kalorien, ist aber jede einzelne davon wert! Kleiner Scherz, in Wirklichkeit hat eine Rolle lediglich, knapp 900 Kalorien.

Wo finde ich das:

In Kuala Lumpur gibt es drei Cinnabons. Wir besuchten das Cinnabon in der Sunway Putra Mall. Du findest es im 1. Stock, direkt neben einem Brezel-Stand. Täglich von 10:00-22:00 Uhr gibt es die Zimtrollen. Klicke hier um zu Google Maps zu gelangen.

Dann mal, guten Appetit! 

Für uns waren diese Restaurants und Gerichte ein absolutes Highlight von Kuala Lumpur. Malaysia hat genau unseren Geschmack getroffen. Wir hoffen, du wirst davon ebenfalls so begeistert sein und freuen uns bereits auf dein Feedback.

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich hat er dir den erhofften Mehrwert geliefert, deine Fragen beantwortet, oder dich, in irgendeiner Weise, inspiriert. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & des Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich, erfüllt dieser Blog und demnach unsere tägliche Arbeit, einen Sinn.  Dabei hilft uns dein Feedback, um uns zu Verbessern. Was hat dir am Beitrag gefallen und was vielleicht nicht? Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue Fragen entstanden? Was ist deine Meinung, sind deine Gedanken, oder Ideen für uns? Was wünschst du dir von uns?  Schreibe uns, oder kommentiere.

Durch dich werden wir immer besser! Genau dein Feedback, hilft uns so ungemein! Vielleicht warst du dir dieser Wichtigkeit bisher noch nicht bewusst. Wir freuen uns so sehr, von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft, noch viele passende Beiträge, bei uns findest. Auf Instagram zeigen wir täglich, live von unseren Reisen. Wir freuen uns, wenn du uns hier begleitest.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Aktuelle Blogbeiträge

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

facebookinstagrampinterestInspiration und Unterstützung für deine Bali Reiseplanung. Wann ist die beste Reisezeit, wo die schönstens Gegenden, außergewöhnliche Aktivitäten, kulinarische Empfehlungen und vieles mehr.Bali Reise - Reiseplanung Warum eigentlich...

mehr lesen
Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrung mit EcoTraining.Field Guide Level 1Was du vor deinen Field Guide Kurs (NQF2) unbedingt wissen solltest.Was dich erwartet Über Afrika geht gerade die Sonne auf. Mein Blick schweift hinüber zum 'Dam'. Die Wasseroberfläche reflektiert die ersten Strahlen...

mehr lesen

Unsere Lieblings-Cafés & Restaurants in Canggu, Kerobokan & Seminyak

Unsere Lieblings-Cafès & Restaurants

in Canggu, Kerobokan & Seminyak

l

Unser Blogbeitrag auf Indojunkie

Dieses Jahr waren wir insgesamt drei Monate auf Bali. In dieser Zeit haben wir viele tolle Cafés und Restaurants entdeckt und lieben gelernt.

In unserem Blogbeitrag auf Indojunkie teilen wir unsere Lieblingsläden mit euch. Schaut mal vorbei und lasst uns eure Ergänzungen wissen.

Wir wünschen euch einen wundervollen Tag & Selamat makan (= Guten Appetit).

Dein kulinarischer Bali Reisebegleiter

Dieses eBook macht deinen Bali-Aufenthalt zu einer kulinarischen Reise.

Er bringt dir deren vielfältige Küche näher, beantwortet alle gängigen Fragen und macht dir Mut, auch mal Neues zu probieren. Dein Bali Food Guide gibt dir Aufschluss über die Entstehungsgeschichte der balinesischen Kochkunst, zeigt dir die beliebtesten Hauptgerichten und Süßspeisen und verrät dir das Geheimnis der balinesischen Kräutermedizin.

Am besten lernt man ein Land eben durch den Magen kennen. 

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich hat er dir den erhofften Mehrwert geliefert, deine Fragen beantwortet, oder dich, in irgendeiner Weise, inspiriert. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & des Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich, erfüllt dieser Blog und demnach unsere tägliche Arbeit, einen Sinn.  Dabei hilft uns dein Feedback, um uns zu Verbessern. Was hat dir am Beitrag gefallen und was vielleicht nicht? Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue Fragen entstanden? Was ist deine Meinung, sind deine Gedanken, oder Ideen für uns? Was wünschst du dir von uns?  Schreibe uns, oder kommentiere.

Durch dich werden wir immer besser! Genau dein Feedback, hilft uns so ungemein! Vielleicht warst du dir dieser Wichtigkeit bisher noch nicht bewusst. Wir freuen uns so sehr, von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft, noch viele passende Beiträge, bei uns findest. Auf Instagram zeigen wir täglich, live von unseren Reisen. Wir freuen uns, wenn du uns hier begleitest.

agsdi-book-heart

Unser Tipp für deine perfekte Bali-Reise

Damit du die gesamte Palette von Bali siehst, möchten wir dir unseren liebsten Reiseführer empfehlen:

122 Things to do in Bali

Zwei Jahre Recherche stecken in dem Buch. Darin findest du einen Haufen an Tipps und Orten, abseits der Touristenmassen. Als Reisende, können wir die Philosophie dahinter nur unterstützen. Oft wird man von Touristen-Spots enttäuscht und das wahre Bali, ist kostenlos und ohne Tour zu finden. Du musst nur wissen wo und dann wirst du eine magische und einzigartige Erfahrung machen.

Wer mit Kindle reist, so wie wir auch, der kann es sich auch als E-Book kaufen. Im Indojunkie Shop kannst du dir einen Auszugs daraus anschauen, um dann zu entscheiden, ob der Reiseführer der Richtige für dich ist. Außerdem findest du dort auch weitere Bali-Reiseführer, wie den Surf-Guide.

Jede Region auf Bali wird mit einigen Geheimtipps vorgestellt. Sidemen ist einer dieser Geheimtipps, dort kannst du erleben, wie Ubud noch vor 20 Jahren aussah, bevor der Massentourismus Einzug erhielt.

Das kannst du erwarten:

✔ bezaubernde Strände
✔ faszinierende Tempel
✔ imposante Wasserfälle
✔ authentische Märkte
✔ gemütliche Unterkünfte
✔ malerische Reisterrassen
✔ leckere Restaurants
✔ inspirierende Yogastudios
✔ aufregende Tauchspots
✔ beeindruckende Vulkane
✔ beliebte Beachpartys
✔ u.v.m

Melde dich gerne bei Fragen. Wir wünschen dir eine tolle Bali-Reise ♥︎

l

Schreibe uns deine Ergänzungen, Fragen & Gedanken

Aktuelle Blogbeiträge

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

facebookinstagrampinterestInspiration und Unterstützung für deine Bali Reiseplanung. Wann ist die beste Reisezeit, wo die schönstens Gegenden, außergewöhnliche Aktivitäten, kulinarische Empfehlungen und vieles mehr.Bali Reise - Reiseplanung Warum eigentlich...

mehr lesen
Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrung mit EcoTraining.Field Guide Level 1Was du vor deinen Field Guide Kurs (NQF2) unbedingt wissen solltest.Was dich erwartet Über Afrika geht gerade die Sonne auf. Mein Blick schweift hinüber zum 'Dam'. Die Wasseroberfläche reflektiert die ersten Strahlen...

mehr lesen

Restaurants in Ubud, Bali – Unsere kulinarischen Geheimtipps

Unsere liebsten 

Restaurants in Ubud

„Ihr seid ja nur am Essen“ – Ja, zwei bis dreimal täglich 🙂

Hier schmeckt es uns so gut, dass wir gefühlt mehr Bilder vom Essen, als von uns selbst verschicken und teilen. Ständig teilen wir neue Stories, oder Bilder von unserem Essen. Es ist aber auch so fotogen hier. Ob typisch einheimisch auf einem Bananenblatt, oder schick und stilvoll auf der Holzplatte angerichtet. 

Wir möchten euch hier einmal unsere liebsten Restaurants in Ubud vorstellen.

Unsere Empfehlungen

Persönlich und mit viel Genuss wurde alle diese Restaurants in Ubud von uns getestet.

9 Angel Warung

Diese super Empfehlung haben wir von Indojunkie bekommen (die kennen sich echt gut aus hier) und wir können ihnen nur beipflichten. Hier gibt es frisches, gesundes, indonesisches Essen am Buffet. 

Ein wenig versteckt, liegt es in zweiter Reihe und ist durch einen schmalen Gang, oder eine holprige Einfahrt, die auf einen großen Parkplatz führt erreichbar. Das 9 Angel Restaurant in Ubud ist eigentlich ein großer Garten und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Ihr könnt euch am Buffet frei bedienen. Ihr zahlt später, wie viel ihr möchtet. Am Buffet und auf den Tischen findet ihr Hinweise, wie das System funktioniert und wie viel ihr für das Essen bezahlen solltet. Es gibt keinen Service, was auch bedeutet, dass ihr selber abräumt und spült. Bezahlt wird, indem ihr das Geld einfach in eines der Gläser, welche auf jedem Tisch stehen, steckt. Das System basiert auf Vertrauen! Auch Wasser, Säfte oder Jamu (ein traditionelles medizinisches Getränke aus Ingwer, Kurkuma & anderen Kräutern, siehe weiter unten) nimmt man sich per Selbstbedienung. 

Hier empfehlen wir ganz klar später am Abend hinzugehen. Wenn du zu früh dran bist, kann es sein, dass du ganz alleine dort sitzt, was definitiv nicht im Sinn des Erfinders ist. Denn es gibt im 9 Angel nur große Gemeinschaftstische, damit man sich mit anderen Gästen unterhalten und connecten kann. 

Das Ganze gibt es gleich zweimal in Ubud. Einmal im Norden und einmal im Süden: 9 Angel & 9 Warung! Hier gelangt ihr direkt zum Google Maps Pin für 9 Angel & 9 Warung.

Paradiso Café

Lust auf einen Film? In entspannter Umgebung mit leckerem Essen und frischen Smoothies? Dann ab ins Paradiso Cafe! Dort laufen täglich Kinofilme auf einer großen Leinwand. Ihr könnt euch Essen und Getränke bestellen. Der Film ist kostenlos, ihr müsst lediglich für 50.000 IDR (2,86 EUR) Essen oder Trinken,. Am Eingang kauft ihr ein Ticket, welches als Gutschein fungiert und im Restaurant eingelöst werden kann. 

Die Sitzmöglichkeiten sind so bequem, der Service sehr toll, für uns war es ein ganz besonderes Kinoerlebnis. Wir fragen uns mittlerweile, warum nicht alle Kinos so sind.

Hier findet ihr das wunderschöne Kino-Café auf Google Maps.

The Tropical Ants

Die Lage ist ein Traum. Inmitten von Grün, kann man dort wunderbar essen, trinken und arbeiten. Durch die offene Architektur, weht ständig eine angenehme Brise, bei den Temperaturen auf Bali einfach himmlisch. Hier kann man lecker lokal essen und guten Kaffee trinken. Aber auch die beliebten Smoothie Bowls gibt es hier. 

Die Tische sind aus alten Nähtischen mit toller Holzplatte, die Stühle sind bequem, das ganze Ambiente ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Hier gelangt ihr zum Google Maps Pin.  

Kedai Jamu Ubud Sehat

Es ist kein Restaurant, aber definitiv eine Empfehlung wert. Jamu ist traditionelle indonesische Medizin. Bestehend aus Ingwer, oder Kurkuma, Kräutern und Früchten. Generell lässt es sich in zwei Kategorien eingliedern: Herbal Tonic (Jamu Jaga Kesehatan Badan = Kräuterstärkungsmittel) und Herbal Healing (Jamu Khusus = Kräuterheilung). Wer rundum gesund ist, sollte bei den Herbal Tonics bleiben. Sie haben nur positive Auswirkungen auf unseren Köper und können völlig bedenkenlos getrunken werden. Wohingegen die Herbal Healings mehr Auswirkungen auf den Körper haben. Diese wirken zum Beispiel blutdrucksenkend. Wer diese genießen möchte und an gesundheitlichen Beschwerden leidet, sollte sich vorher genau informieren, welches Getränk für ihn geeignet ist. Du kannst dich auch Vorort beraten lassen. Bei unserem Besuch, haben wir nur die vier Herbal Tonics gesehen. 

Jamu Jahe Merah (Red Ginger Tonic)

Herbal Tonic Auswahl

Jamu Temulawak (Curcuma Herbal Tonic)

Wir entschieden uns für das Jamu Temulawak, ein Kurkuma Kräuter Elixier. Es hat positive Auswirkungen auf Leber, Milz, die Haut (Akne, Juckreiz, Körpergeruch), den Cholesterinspiegel, hilft gegen Appetitlosigkeit, Hepatitis und auch Rheuma. Danach tranken wir noch einen Jamu Jahe Merah (= Red Ginger Tonic), aus rotem Ingwer. Dieser ist besonders gut gegen Husten, Fieber und  Bronchitis, lindert Halsschmerzen beim Schlucken, Entzündungen der Atemwege, Migräne, erfrischt den Körper und stärkt den Appetit. Auch wenn es dabei nicht um den Geschmack geht, war dieser Jamu dazu noch echt lecker. Für Ingwer und Kräuter-Fans auf jeden Fall ein Muss. Der Geschmack ist sehr stark und aromatisch. Jamu enthält keine Milch, eventuell aber Honig.

Mit 5.000 indonesischen Ruphien ist das gesunde Getränk auch noch sehr günstig, umgerechnet zahlt man circa 0,29 Euro pro Glas. Da das Jamu aktuell zum Trend geworden ist, wird es in vielen touristischen Restaurants in Ubud für 1-3 Euro pro Glas angeboten.

Der Jamu Warung, den wir dir empfehlen, ist sehr schön eingerichtet. Es gibt nicht viele Sitzplätze, aber bei unserem Besuch, waren wir die einzigen Gäste. Die Sitzbänke sind alle aus Holz und es liegt ein Buch mit der Geschichte des Jamus, über die Herstellung, die einzelnen Bestandteile und deren Wirkungen bereit. Du kannst gerne vorher einen Blick hinein werfen und sich danach für ein Jamu entscheiden. 

Hier findet ihr den Weg zu dem kleinen, aber feinen, traditionellen, indonesischen Getränk.

D’waroeng

Das beste kommt zum Schluss! Dieser Warung ist ein richtiger Geheimtipp! Wir fanden ihn nur durch einen Zufall und einige Male falschen Abbiegens. Was sich hinter dem unscheinbaren Äußeren befand, konnten wir erst auf den zweiten Blick entdecken!

Als wir ankamen und das schöne Holzschild sahen, wurden wir von 5 Personen herzlich empfangen. Wir fragten uns nur, wo wir denn da sitzen sollten. Dort war ein Tisch mit zwei kleinen Stühlen. Wir hatten eigentlich die Absicht den Abend gemütlich zu verbringen und etwas länger in einem schönen Warung sitzen. Dennoch ließen wir uns von der (vermutlich gesamten) Familie herein winken. Wir waren schon verzweifelt und am Verhungern, also gingen wir rein. Wir wurden durch den Raum und einen schmalen Weg geführt. Was uns im Hinterbereich erwartet, hatten wir nicht erwartet. 

Wow! Wie schön! Große bunte Tische aus Teakholz, die man in vielen touristischen Möbelläden hier sieht, umringt von großen Gemälden, Kreidetafeln mit Sonderangeboten und viel Liebe zum Detail. Dazu eine riesige Auswahl an Gerichten und wundervollen ausgefallenen Kreationen.

Unsere Essensempfehlung:

Michis Wahl: Chicken Mushroom, gegrilltes Hühnchenfleisch, serviert auf Kartoffelpuffer-Ragout und cremiger Pilzsoße (80K IDR = 4,57 EUR)

Madelines Wahl: Kartoffelsuppe mit Knoblauchbrot (30K IDR = 1,71 EUR)

Als Nachtisch hatten wir zwei Bali-Kaffee und gebackene Bananen mit Honig & Vanilleeis.

Alles davon war unglaublich lecker und toll angerichtet. Aber besonders Michis Wahl, war einfach grandios. So gut haben wir selten gegessen!

Hier gelangt ihr zum Google Maps Pin.

Achtung vor dem Preisaufschlag

In den meisten Restaurants in Ubud und ganz Bali gibt es einen Aufschlag für Service und Steuern. Oft ist der Hinweis kleingedruckt ganz unten auf der Karte, auf der Rückseite, oder auch gar nicht zu finden. Gängig sind 10 – 15,5% für Steuern, Service oder sonst was. Wenn du dir unsicher bist, frage vorher nach, ob es Aufschläge gibt und wie hoch diese ausfallen.  

Beim Straßenessen gibt es so etwas nicht. Es ist generell sehr viel günstiger und ebenfalls super lecker. Hier findest du unseren Beitrag zum Lokalen Streetfood Balis.

Dass du diesen Beitrag bis zum Ende gelesen hast.

Wir freuen uns, wenn dir dieser Beitrag geholfen hat und dir unsere Empfehlungen für Restaurants in Ubud gefallen haben. Gerne kannst du uns deine Gedanken, Fragen oder Ergänzungen mitteilen und weiter unten kommentieren.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Dein kulinarischer Bali Reisebegleiter

Dieses eBook macht deinen Bali-Aufenthalt zu einer kulinarischen Reise.

Er bringt dir deren vielfältige Küche näher, beantwortet alle gängigen Fragen und macht dir Mut, auch mal Neues zu probieren. Dein Bali Food Guide gibt dir Aufschluss über die Entstehungsgeschichte der balinesischen Kochkunst, zeigt dir die beliebtesten Hauptgerichten und Süßspeisen und verrät dir das Geheimnis der balinesischen Kräutermedizin.

Am besten lernt man ein Land eben durch den Magen kennen. 

Dein spiritueller Bali Reisebegleiter

Dein Reiseplan zu mehr Klarheit. Dieses eBook ist dein persönlicher Reisebegleiter und unterstützt dich bei deiner spirituellen Reise nach Bali. Es dient dir als Wegweiser und beantwortet alle wichtigen Fragen. Es hilft bei der Planung, inspiriert zu lebensverändernden Erfahrungen und unterstützt dich bei der Durchführung und Umsetzung.

Da wir nur Menschen damit erreichen möchten, die offen sind und denen unser Buch richtig viel Mehrwert bringt, gibt es eine 100% Geld zurück Garantie. Falls du nicht zufrieden bist, bekommst du dein Geld zurück. Klicke hier um mehr zu erfahren.

agsdi-book-heart

Unser Tipp für deine perfekte Bali-Reise

Damit du die gesamte Palette von Bali siehst, möchten wir dir unseren liebsten Reiseführer empfehlen:

122 Things to do in Bali

Zwei Jahre Recherche stecken in dem Buch. Darin findest du einen Haufen an Tipps und Orten, abseits der Touristenmassen. Als Reisende, können wir die Philosophie dahinter nur unterstützen. Oft wird man von Touristen-Spots enttäuscht und das wahre Bali, ist kostenlos und ohne Tour zu finden. Du musst nur wissen wo und dann wirst du eine magische und einzigartige Erfahrung machen.

Wer mit Kindle reist, so wie wir auch, der kann es sich auch als E-Book kaufen. Im Indojunkie Shop kannst du dir einen Auszugs daraus anschauen, um dann zu entscheiden, ob der Reiseführer der Richtige für dich ist. Außerdem findest du dort auch weitere Bali-Reiseführer, wie den Surf-Guide.

Jede Region auf Bali wird mit einigen Geheimtipps vorgestellt. Sidemen ist einer dieser Geheimtipps, dort kannst du erleben, wie Ubud noch vor 20 Jahren aussah, bevor der Massentourismus Einzug erhielt.

Das kannst du erwarten:

✔ bezaubernde Strände
✔ faszinierende Tempel
✔ imposante Wasserfälle
✔ authentische Märkte
✔ gemütliche Unterkünfte
✔ malerische Reisterrassen
✔ leckere Restaurants
✔ inspirierende Yogastudios
✔ aufregende Tauchspots
✔ beeindruckende Vulkane
✔ beliebte Beachpartys
✔ u.v.m

Melde dich gerne bei Fragen. Wir wünschen dir eine tolle Bali-Reise ♥︎

Aktuelle Blogbeiträge

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

facebookinstagrampinterestInspiration und Unterstützung für deine Bali Reiseplanung. Wann ist die beste Reisezeit, wo die schönstens Gegenden, außergewöhnliche Aktivitäten, kulinarische Empfehlungen und vieles mehr.Bali Reise - Reiseplanung Warum eigentlich...

mehr lesen
Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrung mit EcoTraining.Field Guide Level 1Was du vor deinen Field Guide Kurs (NQF2) unbedingt wissen solltest.Was dich erwartet Über Afrika geht gerade die Sonne auf. Mein Blick schweift hinüber zum 'Dam'. Die Wasseroberfläche reflektiert die ersten Strahlen...

mehr lesen

Bali Local Streetfood Guide – Indonesisches Straßenessen

Bali Local streetFood

Guide

Viele Touristen und Reisende sind im ersten Moment von dem einheimischen Essen abgeschreckt.

 

Meist wird das lokale Essen nicht besonders schön serviert und auf den ersten Blick, sind nicht alle Zutaten einem bekannten Lebensmittel zuzuordnen. Deshalb gehen viele Bali-Urlauber auf Nummer sicher und essen im touristischen Restaurant.

Was dir dabei allerdings entgeht und wieso du unbedingt das echte, einheimische Essen probieren solltest, erfährst du hier:

Lokales Essen auf Bali

Bali boomt zur Zeit, insbesondere Canggu und Ubud florieren, wie noch nie. An jeder Ecke findest du etwas zu essen, egal welcher Ernährung du folgst. Smoothie- und Buddha-Bowls sehen gut aus, sind größtenteils gesund und verdammt lecker. Jedes Restaurant bietet vegetarische und vegane Alternativen, oft sind in den Speisekarten Speisen und Getränke für Detox und andere Entgiftungskuren gekennzeichnet.  Die Auswahl ist gigantisch, die Preise liegen etwas unter dem europäischen Standart.

 

Das alles hat allerdings sehr wenig mit indonesischer Küche zu tun. Kaum ein Einheimischer isst zum Frühstück eine Smoothie Bowl. Wir versuchen fast ausschließlich lokal zu essen. Das is preiswert, umweltfreundlicher, gesund, günstig und einfach lecker. Wir zeigen euch unser liebstes, lokales Essen, Preise und wo ihr es findet.

 

Nirgendwo auf der Welt kann ich unter diesen Bedingungen die unten aufgeführten Gerichte essen. Eine Acai-Smoothie-Bowl bekomme ich dagegen in fast jeder Großstadt der Welt. 

 

Wir möchten dir unsere Favoriten vorstellen.

Nasi Jinggo

Ein To-Go-Gericht, das in der Regel zum Frühstück gegessen wird. Man findet es bei Verkäufern, direkt an Straße. Nicht selten werden die Pakete auch an einem Obst-Stand mit verkauft. Entweder in braunes Papier zu einem Kegel gewickelt, oder in einem Bananenblatt gefaltet. Das Paket enthält viel Reis mit verschiedene Toppings, z. B. gebratene Nudeln, Tempeh (fermentierte Sojabohnen), Ei, Hühnchen, Fisch, Gemüse, Erdnüsse, Tofu, Bohnen uvm. Wenn du kein Freund von Überraschungen bist, kannst du den Verkäufer natürlich vorher über den Inhalt befragen. Hin und wieder findet man die Pakete auch ganz ohne Fleisch. Was aber sicherlich immer enthalten ist, ist Chilipaste (Sambal Oelek). Da es sich eben nicht um ein Touristen-Essen handelt, ist die Schärfe für einheimische ausgelegt und nichts für Anfänger. Die rote Paste ist meist ganz oben drauf und kann relativ leicht entfernt werden. Somit kann sich jeder seinen gewünschten schärfengrad eigenständig herstellen.

Die Preise variieren, je nach Inhalt und Region, lieben aber meistens zwischen 5.000-15.000 IDR (0,29-0,87 EUR).

Unser Nasi Jinggo in Ubud (siehe Bild): 7.000 IDR, findet ihr am Obststand, direkt gegenüber dem Kosmetikgeschäft Shanti Beauty & Collection, siehe Karte unten.

Unser Nasi Jinggo in Canggu: 5.000 IDR, am Straßenstand, zu erkennen an dem großen, roten Banner mit dem Schriftzug „Nasi Jinggo“.

Gado Gado

Ein vegetarisches (in unserem Fall sogar veganes) Gericht, welches es in Warungs, sowie direkt an der Straße zu kaufen gibt. Unsere Empfehlung ist ein Straßenstand in Ubud. Dort wird das Gericht direkt vor deinen Augen in einer großen Steinschale zubereitet und dürft sogar selbst Hand anlegen. In dem Video (rechts) könnt ihr euch selbst davon ein Bild davon machen.

Blanchiertes oder gedünstetes Gemüse, in Bananenblättern gegarter Reis und Erdnuss-Soße sind die Grundbestandteile. Die Zubereitung variiert gerne einmal, hier hat jeder sein Familienrezept. Oft sind Eier ein Bestandteil, in unserem Fall jedoch nicht. 

Die Preise variieren je nach Inhalt und Region. Außerdem davon, ob man in einem Warung isst, oder To-Go-Version an der Straße wählt.

Unsere To-Go-Empfehlung in Ubud kostet 10.000 IDR (0,57 EUR). Isst man in einem Warung, liegt der Durchschnittspreis um die 25.000 IDR (1,43 EUR).

Soto Bakso

Man sieht die Verkäufer mit ihren Wagen an der Straßen stehen, oder mit dem Moped, den gesamten Suppenladen auf dem Rücksitz, durch die Straßen fahren. Wenn du in Indonesien hungrig bist, brauchst du dich nur an die Straße zu stellen und einen Moment zu warten und ein Soto-Verkäufer wird dich finden. Besonders zur Mittagszeit, sind sie unterwegs. Es gibt verschiedene Suppen (=Soto), die gängigste ist die Soto Bakso (Fleischklößchensuppe), oder die Soto Mie Ayam (Hünhnernudelsuppe). 

Sie wird vor deinen Augen „frisch“ zubereitet. Erst kommen Sprossen, Kräuter und Gemüse in die Suppenschüssel. In der Regel wird man gefragt, ob man Chili, Sambal (scharfe Soße/Paste), bzw. „pedas“ (= scharf) möchte. Für Ungeübte empfehle ich als Antwort: „sedikit saja“ (= bloß ein wenig), denn die Suppe an sich, ist schon sehr würzig.

Nun kommen Teigtaschen und etwas „kecap manis“ (= süße Sojasoße) und manchmal auch Reis hinzu. Danach wird der große Topf geöffnet. Darin befinden sich kleine Markklößchen, größere Fleischklöße und manchmal auch gekochte Eier. Treffe deine Wahl, oder nehme gleich von allem etwas. Dank der würzigen Brühe, ist die Suppe auch ganz ohne, wirklich lecker. Diese wird mittels Gas durchgehend warm gehalten und kommt dann zuletzt in die Schüssel. 

Der Verkäufer wartet geduldig während du deine Suppe genießt, oft sucht er dir sogar ein schattiges Plätzchen und bittet dich dort Platz zu nehmen. Preise variieren je nach Inhalt und Region, liegen aber meistens zwischen 10.000-20.000 IDR (0,57-1,14 EUR).

Hier haben wir leider keinen Standort für dich. Es ist ein „wanderndes Gericht“ und wirklich überall auf den Straßen zu finden.

Sate Ayam

Spieße mit Hühnerfleisch, in Erdnusssoße mariniert und direkt an der Straße auf einem kleinen Kohlegrill zubereitet. Sie schmecken einfach herrlich. Sate (=Spieß) gibt es auch mit Tofu, Ziege und Fisch, am Gängigsten ist es jedoch mit Hühnchen (=„ayam“).

Als Beilage gibt es weißen Reis (=„nasi putih“) oder Lontong (in Bananenblätter gegarter Reis). Dieser ist besonders weich und wird auch gerne zum Gado Gado serviert. Mit der Erdnusssoße und ein wenig „kecap manis“, schmeckt es besonders lecker. 

Hier zahlten wir zusammen für 2 Portionen Sate Ayam, 1 Portion Reis, 1 Portion Lontong und eine 0,5l Flasche kaltes Wasser 55.000 IDR (3,15 EUR)

Du findest Sate auch an vielen anderen Standorten und meistens Abends. Einfach die Augen offen halten, oder Einheimische danach fragen.

Hier unsere Empfehlung in Kuta (daneben ist Michi’s Friseur, der aber nur Männerhaare schneidet):

Nasi Campur

Ein Klassiker und wirklich an jeder Ecke zu finden. Die Grundlage ist eine Portion weißer Reis (= „nasi putih“), dazu gibt es eine Reihe von Beilagen, aus denen du wählen kannst. Fast immer sind sie zur Schau gestellt. Man kann einfach auf das zeigen was gut aussieht. Wir wählen meist Ei (=„telur“), Tempeh (= fementierte Sojabohnen gebraten in süßer Sojasoße (wahnsinnig lecker)), Gemüse (=„sayur“) und noch mehr Tempeh (lach). Auch Krabbenchips (=„krupuk“) werden oft dazu serviert. Natürlich gibt es auch verschiedene Fleisch- oder Fischgerichte, Kartoffeln uvm. 

Der Preis variiert  je nach gewählten Beilagen, Lokal und Region. An der Straße, auf Plastikhockern, zahlt man um die 15.000 IDR (0,86 EUR), in einem richtigen Warung um die 25.000 IDR (1,43 EUR). 

Unser liebstes Nasi Campur bekommen wir in Canggu mit einer ungewöhnlich großen Auswahl an Toppings und dazu die frisch gemachte Sambal (Chilipaste).

Terang Bulan

Aw, ich liebe es! Es ist eine Süßspeise, welche in der Regel nur Abends zu finden ist. Eine Art Riesen-Pancake! 

Dieser wird in einem kleinen Topf ganz dick gebacken und mit vielen verschiedenen Füllungen serviert. Es ist sehr massig und hat gefühlt 1.000.000 Kalorien, aber er ist es wert!

Die besten Toppings:

  • Coklat = Schokolade; Schokostreusel, welche zu eine Schokopaste schmelzen
  • Susu = Milch; eine süße dickflüssige Kondenzmilch, macht das Gericht sehr saftig und lecker
  • Kacang = Erdnüsse, gemahlen werden diese darüber gestreut 
  • Pisang = Banane, werden in Scheiben zwischen die zwei Pancake-Hälften gelegt
  • Keju = Käse; klingt komisch ist aber super lecker und absolut gängig in der Kombination mit Schokolade

Das tolle ist man sucht sich nicht nur eins aus, sondern wählt eine Kombination. Mein Favorit und der Spitzenreiter in Sachen Kalorien: Keju Kacang Coklat Susu.

Preislich startet Terang Bulan bei 15.000 IDR und endet bei 25.000 IDR (0,86-1,43 EUR), je nach Toppings und Region. Unsere Empfehlung in Ubud, ist ein Straßenstand, der vor einem Indomaret steht (siehe Map rechts).

Ausnahmen dürfen sein, und wenn, dann Richtig =)

 

Wir geben uns mühe, größtenteils einheimisch zu essen. Doch hin und wieder machen wir Ausnahmen, oder werden schwach. Ab und an suchen wir ganz gezielt ein schönes Lokal, mit genau den Speisen, nach denen es uns gerade gelüstet. Zu oft geschieht es allerdings, dass wir nach einer schönen Option suchen, um hier ein paar Stunden zu verweilen, den Laptop aufzuschlagen, oder den Abend zu verbringen und verlaufen uns dann in einen Touri-Hotspots, oder ein Hotelrestaurant.  

Zum Beispiel haben wir im Jimbaran Beach Club für zwei kleine Bintang 110.000 IDR ausgegeben. Im Geschäft bezahlt man 19.000 IDR, der durchschnittliche Preis im Restaurant beträgt 30.000 IDR. Sehr gängig sind Aufschläge von 10% Tax + 5 % Service. Oft steht es kleingedruckt auf der Karte, manchmal erwartet einen die Überraschung erst beim Bezahlen. 

Eine schöner Ausnahme hatten wir beispielsweise in Jimbaran, „The place with no name“. Dort hatten wir eine Frozen Mango Bowl für 88.000 IDR, einen Vitamin C Boost für 55.000 IDR und ein Kambucha 45.000 IDR. Beim indonesischen Essen, vermeide ich deswegen schicke Restaurants. Das Essen an der Straße schmeckt genauso gut , ich bekomme es für den Bruchteil des Preises und mache eine indonesische Familie glücklich.  

Auch Trinkgeld gebe ich lieber an einem einheimischen Stand, statt in einem Restaurant, indem ich sowieso „zu viel“ bezahlt habe und auch nur, weil es sich so gehört, oder Sitte ist. Das Verhältnis stimmt hier meist nicht.

Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit. Ich freue mich über jede Nachricht. Vielleicht möchtest du etwas ergänzen, oder hast es auf deiner Bali-Reise anders erlebt? Hinterlasse einen Kommentar, oder schreibe mir eine Nachricht. 

Selamat makan!! (= Guten Appetit)

Madelines Favoriten

Nasi Jinggo & Terang Bulan

„Nasi Jinggo ist einfach immer gut. Ich liebe Reis und wir essen es eigentlich jeden Morgen, ohne, dass es uns je langweilig wird. Terang Bulan ist eine Ausnahme und ein absolutes Highlight.“

Michis Favorit

Gado Gado

„Frisch, vegan & super lecker. Reis, Gemüse und die Erdnusssoße passen einfach perfekt. „

Einige köstlicher Schätze fehlen noch

Wie die Klassiker Nasi Goreng (= gebratener Reis) und Mie Goreng (= gebratene Nudeln). Diese gibt es seltener an der Straße zu kaufen, aber in jedem Warung und einheimischen Restaurant.  Wenn du Vorschläge oder Ergänzungen hast, freuen wir uns über deine Nachricht.

Schreib uns hier.

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich hat er dir den erhofften Mehrwert geliefert, deine Fragen beantwortet, oder dich, in irgendeiner Weise, inspiriert. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & des Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich, erfüllt dieser Blog und demnach unsere tägliche Arbeit, einen Sinn.  Dabei hilft uns dein Feedback, um uns zu Verbessern. Was hat dir am Beitrag gefallen und was vielleicht nicht? Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue Fragen entstanden? Was ist deine Meinung, sind deine Gedanken, oder Ideen für uns? Was wünschst du dir von uns?  Schreibe uns, oder kommentiere.

Durch dich werden wir immer besser! Genau dein Feedback, hilft uns so ungemein! Vielleicht warst du dir dieser Wichtigkeit bisher noch nicht bewusst. Wir freuen uns so sehr, von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft, noch viele passende Beiträge, bei uns findest. Auf Instagram zeigen wir täglich, live von unseren Reisen. Wir freuen uns, wenn du uns hier begleitest.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Dein kulinarischer Bali Reisebegleiter

Dieses eBook macht deinen Bali-Aufenthalt zu einer kulinarischen Reise.

Er bringt dir deren vielfältige Küche näher, beantwortet alle gängigen Fragen und macht dir Mut, auch mal Neues zu probieren. Dein Bali Food Guide gibt dir Aufschluss über die Entstehungsgeschichte der balinesischen Kochkunst, zeigt dir die beliebtesten Hauptgerichten und Süßspeisen und verrät dir das Geheimnis der balinesischen Kräutermedizin.

Am besten lernt man ein Land eben durch den Magen kennen. 

agsdi-book-heart

Unser Tipp für deine perfekte Bali-Reise

Damit du die gesamte Palette von Bali siehst, möchten wir dir unseren liebsten Reiseführer empfehlen:

122 Things to do in Bali

Zwei Jahre Recherche stecken in dem Buch. Darin findest du einen Haufen an Tipps und Orten, abseits der Touristenmassen. Als Reisende, können wir die Philosophie dahinter nur unterstützen. Oft wird man von Touristen-Spots enttäuscht und das wahre Bali, ist kostenlos und ohne Tour zu finden. Du musst nur wissen wo und dann wirst du eine magische und einzigartige Erfahrung machen.

Wer mit Kindle reist, so wie wir auch, der kann es sich auch als E-Book kaufen. Im Indojunkie Shop kannst du dir einen Auszugs daraus anschauen, um dann zu entscheiden, ob der Reiseführer der Richtige für dich ist. Außerdem findest du dort auch weitere Bali-Reiseführer, wie den Surf-Guide.

Jede Region auf Bali wird mit einigen Geheimtipps vorgestellt. Sidemen ist einer dieser Geheimtipps, dort kannst du erleben, wie Ubud noch vor 20 Jahren aussah, bevor der Massentourismus Einzug erhielt.

Das kannst du erwarten:

✔ bezaubernde Strände
✔ faszinierende Tempel
✔ imposante Wasserfälle
✔ authentische Märkte
✔ gemütliche Unterkünfte
✔ malerische Reisterrassen
✔ leckere Restaurants
✔ inspirierende Yogastudios
✔ aufregende Tauchspots
✔ beeindruckende Vulkane
✔ beliebte Beachpartys
✔ u.v.m

Melde dich gerne bei Fragen. Wir wünschen dir eine tolle Bali-Reise ♥︎

Aktuelle Blogbeiträge

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

facebookinstagrampinterestInspiration und Unterstützung für deine Bali Reiseplanung. Wann ist die beste Reisezeit, wo die schönstens Gegenden, außergewöhnliche Aktivitäten, kulinarische Empfehlungen und vieles mehr.Bali Reise - Reiseplanung Warum eigentlich...

mehr lesen
Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrung mit EcoTraining.Field Guide Level 1Was du vor deinen Field Guide Kurs (NQF2) unbedingt wissen solltest.Was dich erwartet Über Afrika geht gerade die Sonne auf. Mein Blick schweift hinüber zum 'Dam'. Die Wasseroberfläche reflektiert die ersten Strahlen...

mehr lesen