Holi Fest in Jaisalmer

Vom 16. – 23.03.2019 waren wir in Jaisalmer und durften dort das wunderbare Holi Fest miterleben. In diesem Beitrag möchten wir unsere Erfahrungen & Tipps mit dir teilen. 

agsdi-calendar-heart

Wann? 21.03.2019, 10.03.2020, 29.03.2021, …

agsdi-rocket

Beginn: am Vorabend mit Scheiterhaufen “Holika Dahan” 

agsdi-time

Dauer: Am Festtag von morgens bis 3 Uhr “Farbenfest”

agsdi-globe

Wo wird gefeiert? Überall in Indien – Im Norden auf den Straßen & im Süden in den Tempeln

agsdi-check-circle

Was du brauchst: Alte Kleidung, Kamera- & Handyschutz 

agsdi-star

Highlight Die unglaubliche Stimmung auf den Straßen 

Das Holi Festival in Indien ist auf der ganzen Welt bekannt. Fast jeder hat schon einmal etwas davon gesehen oder gehört. Die Menschen treffen sich draußen auf der Straße, werfen mit farbigem Pulver wild um sich und feiern eine riesige Party. Aber was steckt dahinter, wie sieht das ganze wirklich aus und was sollte ich beachten, wenn ich einmal mit feiern möchte?

Wir verbrachten unser aller erstes Holi-Festival 2019 in Jaisalmer, einem wirklich schönen Städtchen, im Nord-Osten Indiens. Unsere Unterkunft befand sich mitten im Fort, unser Zimmer direkt in der Außenmauer. Im Fort bewegt man sich durch die kleinen Gassen, die wie ein Irrgarten durch die Festungsanlage führen und immer wieder auf kleineren Plätzen zusammen treffen. Die über 400 Jahre alten, aus Sandstein erbauten Gebäude, haben einen unwiderstehlichen Charme. Dieser Ort schien uns perfekt, um das große Farbenfest zu feiern. Und das war es auch!

Am Vorabend erhielten wir dann einen kleinen Vorgeschmack. Vor allem die Kinder waren schon in Feierlaune, liefen mit ihren Wasserkanonen durch die Stadt und bespritzten jeden, der ihnen begegnete. Auch wir bekamen auf dem Weg zum Abendessen eine volle Ladung ab! 

Überall in der Stadt wurden Scheiterhaufen errichtet und zu später Stunde angezündet. Dies ist ein Symbol für den Sieg von Gut gegen Böse, genau gesagt der Sieg des Gottes Vishnu über die Dämonin Holika. 

Um dies besser zu verstehen, lohnt sich einen Blick auf die Geschichte des Festes zu werfen.

Religiöser Hintergrund & Bedeutung:

Das Holi ist eines der ältesten Feste Indien. Es gibt diverse Geschichten und Mythen, zum Hintergrund. Dabei wird beim Holi entweder der Sieg von Gut gegen Böse, das Fest der Liebe oder der Frühlingsanfang gefeiert. Es gibt sogar nicht-hinduistische Gruppen, die das Fest angenommen haben.

Die Holika-Prahlada-Legende, ist eine der bekanntesten Geschichten und erzählt davon, dass sich der kindliche Prinz Prahlada weigerte, seinem Vater zu huldigen, weil er treuer Anhänger des Gottes Vishnu war. 

Sein Vater war darüber so erbost, dass er mehrfach versuchte, den Prinzen ermorden zu lassen. Doch alle Versuche misslangen, da Prahlada von Vishnu beschützt wurde.

Deshalb griff der König zu einer List und trug seiner Schwester Holika auf, die Sache persönlich zu erledigen. Holika war durch einen besonderen Sari vor dem Feuer geschützt und stürzte sich, mit ihrem Neffen auf dem Schoß, in die Flammen. 

Doch der Gott Vishnu griff ein und rettete Prahlada, als Dank für seinen unerschütterlichen Glauben und die Treue zu ihm, vor dem Tod, währenddessen Holika verbrannte. Denn sie und ihr Bruder hatten nicht bedacht, dass der Schutz gegen das Feuer nur wirkte, wenn sie alleine hinein ging.

Übrigens: Das der Begriff Holi, wird hauptsächlich im Norden Indiens und in Nepal verwendet. In anderen teilen des Landes, trägt das Fest andere Namen.

Wann findet das Holi statt?

Das Fest beginnt am ersten Vollmondtag des Monats Phalgun. Das kann, nach dem Gregorianischen Kalender, entweder im Februar oder im März sein. 

5 Tage nach Vollmond ist das Fest der Farben. Am Abend davor, findet Holika Dahan, die Verbrennung des Scheiterhaufens, statt. 

Insgesamt wird mindestens 2 Tage, in manchen Regionen Indiens, sogar bis zu 10 Tage lang gefeiert.

Welche Vorbereitungen sollte ich treffen?

Vor dem Holi solltest du einige Maßnahmen ergreifen, damit du das Fest richtig genießen kannst.

Kleidung

Wenn du die Möglichkeit hast, dann packe für deinen Indien Trip ein paar alte Klamotten. Besonders beliebt ist das Tragen von weißer Kleidung, damit die Farben besonders schön zur Geltung kommen. Bereits Wochen vor dem Fest, möchten einem die Straßenhändler, Kleidung für das Holi verkaufen. Wenn du beispielsweise auf einer langen Reise bist, lohnt es sich möglicherweise, speziell dafür etwas zu kaufen.

Kameraequipment

Damit wir während dem Holi Bilder machen konnten, packten wir unsere Kamera in zwei lagen Plastiktüten, schnitten ein Loch für die Linse herein und befestigten das ganze mit einigen Haargummis. Das ganze klingt für dich ziemlich improvisiert? Das war es auch, hat aber trotzdem wunderbar funktioniert.

Andere Besucher unserer Unterkunft, waren ein wenig besser vorbereitet und wickelten ihre Kamera in Frischhaltefolie. Außerdem hatten sie einen Aufsatz für ihre Linse, den sie mit Klebeband befestigten. Diesen hatten sie sich speziell für das Holi-Festival, in einem der kleinen Shops in der Stadt gekauft.

Handyhülle

Auch sehr praktisch ist eine Wasser- und Staubdichte Schutzhülle für dein Handy. Auch diese sind in vielen Shops erhältlich. Das Smartphone kann durch die Hülle bedient werden. Das ganze hängt man sich einfach um den Hals. 

Duschhaube 

Wir haben gehört, dass sich die Farbe aus blondiertem und gefärbtem Haar nicht mehr heraus waschen lässt. Du solltest dir überlegen eine Haube zu tragen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Gulal

Gulal ist das gefärbte Puder, welches das Holi-Festival weltberühmt macht. Ursprünglich wurde dieses aus bestimmten Blüten, Kräutern und Wurzeln hergestellt, die eine heilende Wirkung haben. Heute wird es größtenteils synthetisch gefertigt und steht im Verdacht, stark gesundheitsgefährdend zu sein. 

 Das Gulal wird schon lange vor dem Holi auf den Märkten, überall im Land, verkauft. Frage am besten den Host in deiner Unterkunft, er wird dir sicher dabei helfen.

Übrigens: Wenn du ein Holi-Fest in Deutschland besuchst, ist das dort erhältlichen Pulver, aus Maisstärke und Lebensmittelfarbe und somit unbedenklich für deine Gesundheit. 

Tipps für Frauen

Wir haben keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber einiges von anderen Reisenden gehört, deshalb möchten wir es gerne erwähnen. 

Das Holi ist ein großes Fest. Es wird in einer großen Menschenmenge gefeiert und man kommt sich sehr Nahe. Hinzu kommt, dass sich viele Feiernde gerne zu berauschenden Mitteln greifen. Der freigesetzten Glückshormone lassen die Hemmschwelle sinken.

Es scheint wohl gehäuft vorgekommen zu sein, dass Reisende sexuell belästigt oder genötigt wurden. Deshalb solltest du folgende Tipps beachten:

In einer Gruppe bewegen

Wenn du alleine reist, kannst du dich sicher einigen anderen Reisenden aus deiner Unterkunft anschließen. In einer Gruppe, macht es sowieso mehr Spaß und läufst weniger Gefahr, eine schlechte Erfahrung zu machen.

Kleidung

Generell solltest du dich in ganz Indien, mit der Freizügigkeit zurückhalten. Das gilt für ganz besonders für große Menschenansammlungen, wie das Holi. Wir empfehlen eine lange Hose und ein Oberteil ohne Ausschnitt. 

Städte meiden

Suche dir für das Holi einen angenehmen Ort aus. In Indien gibt es viele Millionenstädte. Bis auf einige Ausnahmen, sind diese wenig anschaulich und wirklich voll. Wir möchten dir zum Beispiel die kleine Stadt Jaisalmer empfehlen. Suche dir eine Unterkunft im Fort, wir hatten einen großartigen Aufenthalt.

Pre-Holi

Unser Holi begann schon eine ganze Woche früher. In der Stadt Agra, sind wir durch einen reinen Zufall, mitten in ein Vor-Holi-Fest, in einem Krishna-Tempel, geraten. 

Wir schlenderten durch die Gassen, und vernahmen von weit her Musik. Wir folgten ihr und Gelangten schließlich durch ein Tor, auf das Tempelgelände. Kinder rannten und spielten hier. Einige begrüßten uns freundlich und bewegten uns, ihnen zu folgen. 

Wir liefen also die Stufen zum Tempel hinauf und gelangten schließlich an dessen Eingangstor. Drinnen saßen viele Frauen, die Musik wurde live gespielt und durch einige Lautsprecher nach außen getragen. Wir wären fast wieder gegangen, weil wir die Zeremonie keinesfalls stören wollten. Doch ein paar der Mitfeiernden, winkten uns herein. 

Drinnen angekommen sorgten wir für Aufsehen und wurden sofort herzlich begrüßt. Einer der Frauen winkte Madeline zu sich, nahm sie schließlich bei der Hand und zog sie in die Mitte des Tempels. 

Dort wurde die nächsten 15 Minuten wild getanzt. Einige andere Frauen und viele Kinder stiegen mit ein. Währenddessen wurden wir immer wieder mit Blüten beworfen und dem Holi Pulver beschmiert. Es war ein großartiges und unvergessliches Erlebnis!

Wie verläuft das Holi?

Wie bereits erwähnt, beginnt das eigentliche Fest schon am Vorabend, mit der Verbrennung eines Scheiterhaufens. 

Am nächsten Tag findest das eigentliche Farbenfest statt. Ähnlich wie bei Karneval, startet das ganze langsam am Morgen und erreicht dann zur Mittagszeit seinen Höhepunkt.

Nimm dir an diesem Tag sonst nichts vor. Alle Geschäfte und Restaurants sind geschlossen. Entweder informierst du dich früh genug, wo du etwas Frühstücken kannst, oder du machst es in deiner Unterkunft selbst. 

Sobald du einen Fuß auf die Straße setzt, bis du der feiernden Meute ausgesetzt. Am Holi gibt es keine Tabus. Lass deine guten Klamotten im Zimmer, du wirst auf jeden Fall bunt und nass gemacht. Handy und Kamera sollten entsprechend präpariert sein. 

Wir hatten unseren Spaß, waren nach ein paar Stunden aber wirklich platt, weshalb wir uns gegen 14 Uhr ins Zimmer zurück zogen. Unser Host erklärte uns, dass es Abends wieder etwas ruhiger zu geht, weil dann die Familien feiern. Wir nutzten den kurzen Break und buchten einige Flüge. Duschen gingen wir nicht, schließlich würden wir später sowieso wieder bunt, so dachten wir zumindest. Als wir gegen 16:30 Uhr wieder nach draußen gingen, waren die Straßen wie leer gefegt. 

Der große Platz in Jaisalmers, auf dem eben noch hunderte Leute, wild das Holi feierten, war menschenleer. Einige, begannen bereits die Hauseingänge zu säubern. Vor den Türen, lagen haufenweise bunte Klamotten. 

Weiter unten auf dem Hauptmarkt, waren zwar viele Leute unterwegs, doch kein einziger war noch mit bunter Farbe verschmiert, ganz im Gegensatz zu uns.

Ein netter Verkäufer klärte uns schließlich auf. Um 15:00 Uhr ist Schluss. Alle gehen nach Hause, duschen und ziehen sich um. Einige Geschäfte und Restaurants öffnen und es kehrt Normalität ein.

Das hatten wir nicht gewusst. Nun konnten also auch wir uns endlich duschen und umziehen. Etwas zum Essen, haben wir glücklicherweise auch noch bekommen.

Bräuche

Versöhnung 

Das Holi steht für die Menschen außerdem, neben dem hinduistischen Hintergrund und dem Frühlingsbeginn, für Versöhnung. Es ist Brauch, an diesen Tagen, alte Streitigkeiten beiseite zu legen.

Bangh

Häufig konsumieren die Feiernden während des Holi`s Bangh. Bangh ist genau wie Marihuana oder Haschisch, eine Hanfzubereitung und wird entweder geraucht, pur, oder als Lassi getrunken.

Alkohol ist in Indien traditionell verpönt und wird gar nicht, oder nur heimlich getrunken. 

Keine Barrieren

Während des Holi, werden, ähnlich wie bei Karneval, gesellschaftliche Normen und Barrieren beiseite gelegt. So vermischen sich die sozialen Klassen, alle Menschen sind gleichgestellt und können zusammen feiern. Das sehr strenge Kastensystem des Hinduismus, ist für diese Zeit außer Kraft gesetzt. 

Vielleicht ist diese Zeit auch gerade deswegen so beliebt bei dem Volk.

 

Umkehrritual

In Jaisalmer haben wir gesehen, dass einer der Einwohner, seine Stellung mit der des Königs tauschte. Für diesen einen Tag, darf er sich in Schale werfen und tun, was er möchte. Er saß, mit seinen beiden Söhnen, auf dem einer steinernen Bank, mitten im Getümmel. Immer wieder kamen Leute zu ihm, baten um Segen und überreichten ihm einen Geldschein. Von diesem Geld kann er tun, was er möchte. Die drei waren wohl die einzigen die nicht mit Farbe beworfen wurden.

Familie

Am Nachmittag und Abend treffen sich die Familien zu Hause, um gemeinsam zu essen und zu feiern. Wenn du das Glück hast, während des Holi in einem Homestay zu wohnen, kannst du dies sogar miterleben.

Wo feiere ich am besten?

Generell empfehlen wir zum Feiern des Holi den Norden von Indien. Dort wird das Fest auf den Straßen gefeiert, wohingegen sich die Menschen im Süden des Landes, eher in den Tempeln aufhalten. 

Wir persönlich präferieren kleine Städte und Orte. Jaisalmer war eine exzellente Wahl. Die Menschen dort waren toll, die Location grandios. Unsere Unterkunft lag im Fort, wir würden jederzeit wieder kommen.

Fazit

Das Holi-Festival in Indien ist etwas ganz besonderes. Alle Menschen, egal aus welcher Kaste, kommen zusammen auf die Straße und feiern ausgelassen. Das Ganze ist ein großes Spektakel und ein atemberaubender Anblick, dass du unbedingt einmal miterleben solltest.

agsdi-heart-leaf-2

Bewusst-Reisen: Wie Eco-friendly ist das Fest?

Ein wichtiges Thema für uns!

Leider ist das es, wie die meisten Großveranstaltungen, ein große Belastung für die Umwelt. Das Gulal wird inzwischen zum größten Teil synthetisch hergestellt und ist schädlich für Mensch und Natur. 

Menschen mit Atemwegserkrankungen, wird abgeraten, am Holi teilzunehmen. Das ganze Pulver gelangt über das Abwasser im Boden und versickert dort irgendwo. 

Im Vergleich zu dem katastrophalen Müllproblem in Indien, ist es vermutlich dennoch, nur ein weiterer Tropfen, auf den (sehr) heißen Stein.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich hat er dir den erhofften Mehrwert geliefert, deine Fragen beantwortet, oder dich, in irgendeiner Weise, inspiriert. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & des Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich, erfüllt dieser Blog und demnach unsere tägliche Arbeit, einen Sinn.  Dabei hilft uns dein Feedback, um uns zu Verbessern. Was hat dir am Beitrag gefallen und was vielleicht nicht? Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue Fragen entstanden? Was ist deine Meinung, sind deine Gedanken, oder Ideen für uns? Was wünschst du dir von uns?  Schreibe uns, oder kommentiere.

Durch dich werden wir immer besser! Genau dein Feedback, hilft uns so ungemein! Vielleicht warst du dir dieser Wichtigkeit bisher noch nicht bewusst. Wir freuen uns so sehr, von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft, noch viele passende Beiträge, bei uns findest. Auf Instagram zeigen wir täglich, live von unseren Reisen. Wir freuen uns, wenn du uns hier begleitest.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Aktuelle Blogbeiträge