Live-Palmblattlesung aus einer Palmblattbibliothek Indien

mit mypalmleaf

2019 hörten wir zum ersten Mal von Palmblattbibliotheken und Rishis. Mit viel Skepsis und Fragen begleiteten wir Lesungen mit Paul Schaffron auf Bali und schrieben unsere Eindrücke nieder. Seitdem beschäftigen wir uns damit, lernten viel dazu und merkten eins: Immer mehr Menschen suchen nach Rat, ihrer Mission, Informationen zu ihrem Leben und Leitung.

Neue Alternative 

Aktuell sind so viele Anfragen für Fernlesungen auf Bali am Hereinströmen, dass die Wartezeit viele Monate lang dauert und auch bis zu 12 Monate warten, möglich sind. Die meisten Suchenden, haben sehr lange sich damit beschäftigt und nun endlich den Entschluss gefasst, ihr Palmblatt lesen lassen möchten, oder haben durch einen Schicksalsschlag das dringende Bedürfnis danach. Die lange Wartezeit kann dann sehr ernüchternd sein, wenn auch für einige sehr lohnend. Nach wie vor empfehlen wir Pauls Lesung. Daran hat sich nichts geändert. Nur für diejenigen, die nicht warten können oder möchten, sind wir jetzt in der Lage eine neue Alternative vorstellen. 

Skepsis & Neugier

Ich gebe zu, als ich das erste Mal von mypalmleaf, einem Online-Anbieter für Palmblattlesungen aus Indien hörte, war ich sehr skeptisch. Ob das etwas ist? Ja, in Indien gibt es viel mehr Palmblattbibliotheken und daher viel mehr Möglichkeiten als auf Bali. 

Durch einen positiven Bericht von Marcus Wolf in unserer Palmblatt-Facebookgruppe (dazu später mehr), der schon viele Lesungen hatte, war die Skepsis noch da, aber auch die Neugier geweckt. Nachdem ich mit dem Gründer von mypalmleaf, Stephan, Kontakt hatte, kam es schnell zum Entschluss, die Lesung zu testen und darüber zu schreiben. Daher dieser ehrliche Beitrag, der hoffentlich dem ein oder anderem ein paar Fragen beantwortet oder Klarheit verschafft.

Bali – Indien Vergleich

Vergleich Schwerpunkte

Generell sind die Informationen aus verschiedenen Palmblattbibliotheken überschneidend sowie ergänzend. Es gibt auch vom Inhalt, je nach Bibliothek bzw. welcher Rishi die Palmblätter beschriftet hat auch Unterschiede. Auf Bali liegt der Schwerpunkt auf dir, als Person: dein Leben, deine Lebensaufgabe, dein Weg, Inkarnation, Symbole usw. In Indien geht es auch um Eltern, Geschwister, Partner, Kinder und gegebenenfalls auch Enkel.

Vergleich Palmblatt-Identifikationsprozess

Besonders der Palmblatt-Identifikation Prozess ist hier aber auch anders. Auf Bali werden deine Daten übersetzt in den balinesischen Mondkalender und daraus ergibt sich dein Palmblatt. In Indien wird dies mit dem Fingerabdruck gemacht, sowie einer Live-Identifikation. Hier werden verschiedene Palmblätter, die aufgrund des Fingerabdrucks infrage kommen, getestet. Es werden also Informationen abgefragt z. B. ‚Du bist das jüngste Kind deiner Eltern‘ und du antwortest nur mit Ja oder Nein (manchmal auch ‚Ich weiß es nicht‘). Sobald es ein Nein gibt, wird das nächste Palmblatt geprüft. Bis ein Palmblatt übrig bleibt, bei dem alle Merkmale passen. Hier sollte dann dein Name, sowie der deiner Eltern genannt werden.

Die Lesung

Palmblatt-Identifikation

Wie bereits beschrieben, werden verschiedenste Fragen gestellt, durch die das Palmblatt gefunden werden. Hier wurde man bereits per Mail drauf vorbereitet und hat sich Namen der Eltern, Partner und der eigene Name aufgeschrieben und die Buchstabenzahl von allen Namen gezählt (bei mir waren nur Vornamen in der Lesung vorgekommen, ich hatte allerdings beides vorbereitet). Am Ende dieses Prozesses kann durch das richtige Palmblatt dein Vorname, der Name deiner Eltern, sowie deine Geburtszeit genannt werden. Hier hat mir Marcello, mein Übersetzer, ein paar Einblicke in die Sprache Sanskrit und dadurch die Fragen zur Identifikation geteilt. Da es im Sanskrit viel mehr Buchstaben gibt, und einige Buchstaben unseres Alphabets ähnlichen Klang im Sanskrit haben. Dadurch kommen solche Fragen zustande: ‚Der Name deines Vaters beginnt mit einem GJKLMN.‘ Und hier antwortet man dann Ja oder Nein. Bei einem Ja wird das nächste Statement getestet, bei einem Nein wird das nächste Palmblatt geprüft.

Falls ich mir nicht sicher war, da es kein klares Ja oder Nein gab, konnte mir Marcello etwas helfen. Denn unter anderem Verwandtschaft bedeutet in Indien wirklich die enge Familie, also leibliche Eltern, leibliche Kinder sowie Geschwister (keine Halb-/Stiefgeschwister).

Übersetzer

Generell kann ich die Hilfe des deutschen Übersetzers sehr empfehlen. Obwohl ich hervorragend Englisch kann und auch schon länger in Indien gereist bin, und damit vertraut mit dem Akzent, würde ich jederzeit wieder einen deutschen Übersetzer wählen.

Sprachliche Hürden

Marcello konnte hier mit seinem Wissen sehr vieles ausführen, erklären und ergänzen. Generell konnte ich mich etwas mehr zurücklehnen, da ich nicht versuchen musste den Übersetzter (von Sanskrit ins Englische) zu verstehen. Dieser redete zügig und Marcello war hier zuverlässig geübt und hat es perfekt übersetzt. Dazu erkennt er auch kulturelle Unterschiede und geht hier auf kulturelle Interpretationen ein.

Moderator

Auch die Leitung und den gesetzten Rahmen fand ich dadurch sehr viel klarer und entspannt. Zwischen der Palmblatt-Identifikation und der Lesung ist eine Pause, und auch vor dem Start und am Ende redete ich noch mal mit Marcello alleine. Ich hatte das Gefühl, dass er eben wirklich auf ‚meiner Seite’ war und erinnerte mich vorher daran, nicht zu viel selbst zu erzählen, sondern im Identifikationsprozess wirklich nur Ja und Nein zu antworten, wenn es geht. Damit eben auch das richtige Palmblatt gefunden werden kann und diese Informationen aus dem Palmblatt kommt. Dazu prüfte er auch vorher den Wochentag von meinem Geburtstag und das indische Sternzeichen, damit hier nichts schieflaufen kann oder ich eben selbst nicht wissen konnte.

Mein Übersetzer Fazit

Ich glaube meine Erfahrung mit der Palmblattlesung, war durch den deutschen Übersetzer viel besser. Da mir vieles klarer wurde, ich alle Inhalte verstand und das Erlebnis mehr genießen konnte.

Inhalt

Nach der Pause geht es dann mit der Lesung los. Erst kommt ein kleines Gebet, an Shiva um das Palmblatt und die Lebensprognose vorlesen zu dürfen.

Die Architektur des Fingerabdrucks

Hier wurde dann das Palmblatt vorgelesen, bei Unklarheiten kannst du jederzeit Fragen stellen. Zunächst geht es um die Architektur deines eingereichten Fingerabdrucks. Dabei werden die drei energetischen Punkte des Abdrucks ausführlich erklärt. Sowie auf dein indisches Sternzeichen und dein Aszendent eingegangen. Hier wurden viele Charakterzüge beschrieben, wie mein Leben bisher verlief, was für eine Person ich bin und wo ich am besten meine Lebensaufgabe erfülle.

Die Lebensprognose

Im ersten Abschnitt wiederholen sich die Inhalte, die zur Identifikation genutzt wurden. Inhaltlich ging es dann in den prognostischen Teil der Lesung. Hier gab es sehr detaillierte Angaben über meinen Lebensweg bis hin in die ferne Zukunft geschaut. Über die Stimmigkeit, kann ich hier also nur nachträglich urteilen, und aktuell leider gar nichts zu sagen. Es wurden einem viele Empfehlungen gegeben, von Ernährung zu Mantras.

Zeit für Fragen

Ganz am Ende kannst du erneut Fragen stellen, danach verabschiedet sich die Palmblattbibliothek Indiens mit dem üblichen Namasté. Danach kannst du noch einmal mit dem Übersetzer reden, falls du hier etwas teilen möchtest oder Fragen zum Ablauf hast.

Lesungsdauer

Meine Lesung mit der Palmblattbibliothek ging fast zwei Stunden. Mit Pausen und dem vor und nach Gespräch mit Marcello, kamen für mich drei Stunden fast hin. Das klingt lang und war auch irgendwie sehr anstrengend, trotzdem verflog die Zeit nur so.

Nach der Lesung

Per Mail erhältst du Zugang zu der Video-Aufnahme, eine Audio-Datei sowie den Chat Verlauf. All dies solltest du dir dann speichern, auf einer Festplatte oder in einer Cloud. Hier kannst du dann nach vielen Jahren schauen, wie viel für dich eingetroffen war, und wo es eventuell Abweichungen gibt. Ich glaube, in Bereichen, in denen wir eine andere Richtung einschlagen oder die wir vernachlässigen, sich auch andere Ergebnisse zeigen werden. Hier interpretiert jeder das Palmblatt ein wenig anders.

Würde ich dir die Lesung empfehlen?

Jein. Ich glaube, keiner „brauch“ eine Palmblattlesung. Alles, was du brauchst, steckt bereits in dir. Trotzdem kann es für dich und dein Leben wertvoll und wegweisend sein. Das kann nicht ich, und sonst niemand für dich beurteilen. 

Der freie Wille 

Seit Jahren beschäftigen wir uns durch die Zusammenarbeit mit Paul und der Palmblattbibliothek Bali mit diesem Thema. Bisher habe ich durchgehend bestätigendes und positives Feedback dazu erhalten. Trotzdem las ich auch von einigen im Internet oder Gruppen, dass bei Ihnen nichts eingetroffen war, wie ‚versprochen‘. Ich glaube, dass für diese Personen, es auch genau so ist. Ihre Wahrnehmung und Meinung ist für mich nicht anzuzweifeln. Trotzdem sehe ich persönlich das Palmblatt hier ganz anders, denn freier Wille gehört zum Leben dazu, dies ist nur eine Momentaufnahme, doch unser Weg verändert sich, wenn wir uns ändern.

Betrachtungswinkel und Wahrnehmung

Außerdem glaube, ich gibt es kein Richtig oder Falsch. Alles was wir denken, ist nur eine aktuelle Betrachtung. Vielleicht machen Teile der Lesung Jahre später erst Sinn oder sehen wir aktuell einfach anders. Es kann mir jemand sagen, ich sei kreativ oder sportlich, doch ich selbst bin vielleicht nicht dieser Meinung, da ich einen anderen Vergleich oder Anspruch habe. Und so ist es mit allem, was ist gesund oder reich? Jeder definiert und wertet alles individuell. So kann ein Erlebnis (z.B. aus deiner Kindheit) für dich ganz klar X sein, für den anderen ist es Y, und falls dir jemand eine zusätzliche Information dazu gibt, kann sich deine Ansicht auch zu Z ändern. Es gibt also nichts Festes, nur Betrachtungswinkel und Momentaufnahmen.

Palmblattbibliothek Bali, mit Paul Schaffron

Natürlich empfehlen wir weiterhin Pauls Lesung ganz besonders vor Ort (ein tolles Erlebnis), aber auch aus der Ferne. Hier gibt es nicht nur andere Schwerpunkte in der Lesung und eine neue Erfahrung, sondern auch Paul. Seine Geschichte, Wissen und unbeschwerte Art sind eine inspirierende Begegnung und Bereicherung für die Lesung. Mit der Lesung von mypalmleaf, wollten wir eine mögliche Alternative testen und ebenfalls darüber berichten. Aufgrund der langen Warteliste bei Paul suchen einige nach Optionen und da sind wir froh eine detailliert vorstellen zu dürfen.

Erfahrungsbericht von Marcus Wolf

Ein, für mich absoluter Experte und, Mitglied unsere Facebook-Gruppe, Marcus Wolf hatte schon viele Palmblattlesungen und immer seine Erfahrungen auf Facebook geteilt. Diese finde ich noch authentischer als die vielen Berichte auf mypalmleaf, da er hier unabhängig davon berichtet.

➥ Hier gelangst du zum Facebook-Post von Marcus

Hier abermals ein paar Details für Bali und Indien Lesungen

  Bali mit Paul Schaffron Indien mit mypalmleaf
Fernlesung Kosten 240 € 219-279 € (ohne/mit deutscher Übersetzung)
Lesung vor Ort möglich (inkl. Fahrer 270€) Nicht möglich
Art der Lesung Audio-Aufzeichnung + Mitschriften Live-Übertragung + Aufzeichnung
Umfang Alles wird vorgelesen Der Hauptkapitel ist inbegriffen (+ Kap.13 & 14), weitere Kapitel können dazu bestellt werden. 

Hinweis 

Ich möchte unbedingt klarmachen, dass ich diese Lesung kostenfrei ‚testen‘ durfte, um darüber zu berichten. In meiner aktuellen Lebenssituation hatte ich keinen Bedarf nach dieser Hilfe, keine Fragen, die offen waren und versuchte einfach mit meiner natürlichen Skepsis diese Lesung für mich zu testen und vielleicht dem ein oder anderen eine gute Alternative vorschlagen zu können oder auch mit meiner Sicht davon abraten. 

Ist diese Lesung auch was für mich?

Das ist individuell, je nachdem, ob du fühlst, dass es was für dich ist oder eben nicht. Und falls du dir nicht sicher bist, warte einfach, bis der Impuls größer wird oder eben nicht. Mir ist es immer wichtig, niemanden zu drängen, zu überreden oder Ähnliches. Ich glaube, die Lesung kann positive Impulse und Sicherheit für Entscheidungen bringen, wenn du dich darauf einlässt und der Zeitpunkt für dich persönlich passt.

Mypalmleaf – was besonders gut war

Was bei mypalmleaf wirklich ausgezeichnet funktioniert, ist die Organisation. Hier erhält man vorher alle Informationen zugesendet und wird auch noch nach der Lesung etwas betreut. Der Service ist umfangreich und ich habe mich hier gut aufgehoben gefühlt. Auf der Seite gibt es auch etliche Informationen zu Poojas, Reemedies, karmischen Konstitution sowie der Historie von Palmblättern und den Rishis, den Verfassern. Dazu erhältst du hier ein Bild deines Palmblatts, kannst auf der Webseite von mypalmleaf auch viele der Palmblätter sehen und Einblicke erhalten.

 

Ich hoffe, meine Erfahrungen und dieser Beitrag konnten dir in irgendeiner Weise helfen. Falls du detaillierte Fragen hast, kannst du auch direkt mypalmleaf kontaktieren. Fachlich sind sie hier viel kompetenter aufgestellt als wir. Jedoch kannst du mir natürlich auch immer schreiben. Ich beantworte deine Fragen gerne, so gut und gewissenhaft ich kann.

agsdi-sun

Vielen Dank dir!

Schön zu sehen, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich konnten wir deine Fragen beantworten und für ein wenig Inspiration sorgen. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags immens viel beigetragen! Warum?

Nur durch dich erfüllt das gesamte Projekt überhaupt erst einen Sinn. Des Weiteren helfen du und dein Feedback dabei, dieses stetig zu verbessern und weiter zu entwickeln. Teile uns mit, was dir am Beitrag gefallen hat und was nicht! Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue entstanden? Wie lautet deine Meinung zum Thema? Hinterlasse dazu gerne ein Kommentar.

Wir freuen uns von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft noch viele passende Beiträge findest. Wenn du mehr von uns sehen möchtest, folge unserem Kanal auf Instagram (@ananda.world). Es wäre schön, wenn wir diesen Weg zusammen gehen.

 

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Aktuelle Blogbeiträge

Fernlesung aus der Palmblatt-Bibliothek Bali

Fernlesung aus der Palmblatt-Bibliothek Bali

Fernlesung - Online Reading aus der Palmblattbibliothek Bali mit Paul Schaffron Dieses Jahr hat wohl bei jedem ein paar Pläne über den Haufen geworfen. Vielleicht im Beruf, in der Familie oder bezüglich des Reisens. Aktuell ist es schwerer für Suchende aus Europa...

mehr lesen
Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

Bali Reise – Der rundum Guide für deine Reise nach Bali

facebookinstagrampinterestInspiration und Unterstützung für deine Bali Reiseplanung. Wann ist die beste Reisezeit, wo die schönstens Gegenden, außergewöhnliche Aktivitäten, kulinarische Empfehlungen und vieles mehr.Bali Reise - Reiseplanung Warum eigentlich...

mehr lesen
Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Field Guide Level 1 mit EcoTraining – Erfahrungsbericht

Unsere Erfahrung mit EcoTraining.Field Guide Level 1Was du vor deinen Field Guide Kurs (NQF2) unbedingt wissen solltest.Was dich erwartet Über Afrika geht gerade die Sonne auf. Mein Blick schweift hinüber zum 'Dam'. Die Wasseroberfläche reflektiert die ersten Strahlen...

mehr lesen

Offenlegung

Der Artikel beinhaltet Werbung & Affiliate Links. Das bedeutet, wir können eine Vermittlungsprovision erhalten, wenn du etwas über einen Affiliate-Link kaufst. Dein Preis bleibt selbstverständlich der Gleiche. Du unterstützt uns und unsere Arbeit durch den Kauf über den Link. Die Vermittlungsinformationen werden als Cookie in deinem Browser gespeichert. Wenn du die Cookies löschst, oder blockierst, kann die Vermittlung nicht zurückverfolgt werden und wir erhalten keine Provision. Es ist also kein Muss, sondern deine freie Entscheidung. Da wir für Transparenz stehen, kannst du jederzeit gerne mit uns in Kontakt treten und deine Fragen zu dem Thema stellen!

agsdi-message-heart

Platz für Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert