Gesamtbewertung

Preis-Leistung

Lage

Sauberkeit

Wohlfühlfaktor

Service

Schlafqualität

Die Punkte-Skala reicht von 1-10, wobei 10 die beste und 1 die schlechteste Wertung ist. Diese Bewertung ist so objektiv wie möglich, um dir einen realistischen Eindruck der Unterkunft zu geben. Unsere ganz persönliche Bewertung findest du weiter unten, im Ananda World Ranking zusammengefasst. 

agsdi-dollar-circle

Preis für zwei 25 Euro*/Nacht

agsdi-keys

Zimmer (Doppelbett / Einzelbett / Dorm)

agsdi-drop

Bad (geteilt / privat)

agsdi-coffee-2

Frühstück ( inbegriffen / extra / keins)

agsdi-food-heart

Küche (Gourmet / Basic / Kühlschrank / nichts)

agsdi-person

Service (wie bei Oma / Top / auf Anfrage / nicht vorhanden)

agsdi-star

Highlight: Die Gastgeberin, die Ruhe & die schöne Terrasse

Lage:

Pai ist ein kleiner Ort circa 3 Stunden (mit dem Bus) & 700 Kurven von Chiang Mai entfernt. Es liegt umringt von Bergen, in einem sehr ländlichen Gebiet. 

Das Tulip Resort Pai liegt außerhalb der Stadt, etwa 10 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt. Die direkten Nachbarn des Resorts sind ausschließlich Kühe, die genüsslich auf ihrer Weide grasen. Die Stille dort hat uns sofort gefallen. Am besten bist du mit einem Roller oder Auto unterwegs, damit du flexibel bleibst. Denn andernfalls musst du dir immer ein Taxi rufen (lassen), oder einen wirklich langen Fußmarsch zurück legen. Wir hatten während unseres Aufenthaltes zweimal Nachbarn (insgesamt sind dort 3 Häuser), die keinen Roller fahren wollten. Arpar hat sich um die Gäste gekümmert und diese mehrmals in die Stadt gefahren, beziehungsweise ein Taxi für sie gerufen.

Check-In:

Wir fuhren mit einem Taxi vom Busbahnhof zur Unterkunft. Die Taxifahrer warten dort auf die Neuankömmlinge. Ansonsten findest du bei einer der vielen Reiseagenturen in der Straße einen Fahrer. 150 Baht (≈ 4,16 Euro*) ist ein angemessener Preis (Nachts kostet es das doppelte). Im Tulip Resort angekommen, begrüßte uns Arpar, die Gastgeberin, sehr herzlich. Sie empfing uns mit Kaffee und frischem Obst auf der Terrasse des Hauptgebäudes. Hier kann man erst einmal entspannen und die unendliche Ruhe genießen. Danach zeigte sie uns das Bambus-Häuschen, welches für die nächste Woche unsere neue Heimat sein sollte.

Erster Eindruck:

Der erste Eindruck war super. Wir fühlten uns direkt pudelwohl. Alles war schön hergerichtet und vorbereitet. Ein (mit Trink-Wasser) gefüllter Wasserkocher, 2 Flaschen 0,5l Trink-Wasser, 4 x Instant-Kaffee & abgepackte Schoko-Waffeln, lagen auf dem Tisch bereit. Für jeden gab es ein Handtuch & Seife. Im Zimmer und auf der kleinen eigenen Terrasse liegen viele Sitzkissen, die zum Entspannen einladen.

Das Zimmer:

Du beherbergst im Tulip Resort Pai dein eigenes kleines Bambus-Häuschen. Die Häuser sind zwar nicht komplett aus Bambus gebaut, aber sehen wirklich toll aus und bieten ein tolles Feeling. Wir hatten die Wahl und entschieden uns für das mittlere Haus. Soviel wir gesehen haben, gibt es wohl kleinere Unterschiede bezüglich der Einrichtung.

Die Ausstattung ist gut, es fehlt an nichts: Ein Schreibtisch mit Stuhl, Mosquito-Netz über dem Bett, eine kleine Bank zum Entspannen, eine Kleiderstange mit Kleiderbügel, ein Regal, Wäschekorb, Nachtisch mit Lampe, zwei paar Hausschuhe, eine Wäscheleine am Balkon, ein Wasserkocher mit Snacks & zusätzlichen Trink-Wasser. 

Das Zimmer hat eine sehr gemütliche Atmosphäre und man fühlt sich sehr wohl. Ausreichend Licht gelangt durch die große Fensterfront ebenfalls herein und für die Späten Abendstunden gibt es ebenfalls ausreichend elektrische Beleuchtung, die sogar gedimmt werden kann.

Das Badezimmer:

Eines der schönsten auf der Asien-Reise, jedoch kein Luxus. Im Badezimmer war alles sehr ordentlich und vor allem sauber. Es ist recht klein, aber fein.

In der Dusche gibt es, dank dem elektrischen Durchlauferhitzer, warmes Wasser und ausreichend Wasserdruck. Es bedarf allerdings ein wenig Geschick und Übung, um das richtige Verhältnis zu finden, damit man angenehm duschen kann. Eine Ablage in der Dusche für deine Utensilien, mitsamt Spiegel, gibt es auch. Diese ist pinkfarben und aus Plastik, eben typisch asiatisch, also eher unschön, dafür praktisch. Ein schönes Badezimmer.

Es ist alles da was du brauchst, sauber & funktioniert. In Pai wird es nachts sehr kühl und im Badezimmer herrschen praktisch Außentemperaturen. Darauf musst du dich einstellen.

Weitere Räumlichkeiten:

Im Hauptgebäude (ebenfalls aus Bambus) gibt es einen großen Terrassenbereich. Hier bekommt man das Frühstück (kann gegen Aufpreis dazu gebucht werden) serviert, während man den Ausblick auf die Nachbars-Kühe genießt. 

Der Garten und die Anlage sind sehr schön hergerichtet. Wir verbrachten die meiste Zeit auf der Terrasse, vor unserem Häuschen.

Arbeitsplatz & Wifi:

Das Internet war recht gut, besonders für den Umstand, so weit außerhalb von Pai und abseits großer Städte zu sein. Im Zimmer und auf der gesamten Anlage hatten wir Empfang. Wir konnten wunderbar im Zimmer oder auf der Terrasse online arbeiten. Im Zimmer gibt es einen kleinen Schreibtisch mit Stuhl (für eine Person), auf dem auch der Wasserkocher seinen Platz hat. Auf der Terrasse gibt es wirklich bequeme Sitzkissen und einen niedrigen Tisch, an dem man arbeiten kann.

Du kannst auch auf der Terrasse im Hauptgebäude arbeiten, dort gibt es einen größeren Tisch mit mehrer Stühlen. Ich bin sicher, Arpar hat nichts dagegen und wird es dir dort so bequem wie möglich machen.

Frühstück:

Das Frühstück kostet 100 Baht pro Person (≈ 2,77 Euro*) und inkludiert ein großes Rührei, zwei Scheiben Toast, Salat, Tomaten, Wurst, Würstchen, Speck, eine Obstplatte & 2 Tassen Kaffee (Frenchpress) oder Tee. Wann gefrühstückt wird, teilst du am Vorabend Arpar mit, damit sie es vorbereiten und anrichten kann. Auch Sonderwünsche und Anpassungen sind kein Problem. Wir haben unser Frühstück vegetarisch bestellt und Marmelade zum Toast bekommen. Die Zutaten für das Frühstück sind alle frisch vom lokalen Markt.

Schlafqualität:

Das Bett ist groß und bequem, wir schliefen dort sehr gut. Lediglich das Mosquito-Netz hängt leider nicht mittig über dem Bett und liegt somit auf dem Fußende des Bettes auf, was ein klein wenig stören kann. Wir sind uns gar nicht sicher, ob das Netz überhaupt von Nöten ist.

Die Matratzen sind, wie in ganz Thailand, eher hart. Im Vergleich zu anderen Unterkünften in Thailand, war diese aber noch bequem. Anderswo schliefen wir wie auf einem Brett.

Wohlfühlfaktor:

Arpar hat diesen Aufenthalt für uns unvergesslich gemacht. Sie hat sich unglaublich gut und herzlich um alles gekümmert und wir danken ihr sehr dafür! Unser kleines Haus und das gesamte Tulip Resort, werden uns sehr fehlen. Wir haben uns in Pai sehr wohl gefühlt und wollten dort deswegen, unbedingt unsere erste Podcast-Folge aufnehmen (Ananda World Podcast), was wir auch gemacht haben. Im Tulip Resort, wirst du definitiv ein ganz besonderen Aufenthalt haben.

Was super war:

Egal um was es ging, Arpar hat uns geholfen. Sie fuhr uns am ersten Abend in die Stadt und half dabei einen Roller zu finden. Außerdem gab sie uns unglaublich viele Tipps, was es in und um Pai zu erledigen gibt. Auf Anfrage bekommst du jederzeit frische Handtücher und Laken. Außerdem hat Arpar unsere Kleidung gewaschen. Das Frühstück kann individuell, nach deinen Vorlieben, angepasst werden. Die unglaubliche Ruhe dort draußen, sucht ihres Gleiches.

Hier wurde mit viel Liebe zum Detail ein wunderschönes Resort aufgebaut. Die Häuser, die Lage, das Frühstück und die wunderschöne Terrasse, waren unsere Highlights.

Was nicht so super war:

Das Tulip Resort ist kein Hotel (möchten wir auch nicht, aber du vielleicht), das heißt es gibt kein Personal. Es gibt nur Arpar die alles alleine macht. 

Damit Arpar im Wäschehaus Wasser hat, muss sie das Wasser von den Wohnhäusern umleiten. Da wir (nicht wie normale Reisende) auch tagsüber viel Zeit in der Unterkunft verbrachten, gab es einmal das Problem, dass wir kein Wasser zum Duschen hatten.Sie entschuldigte sich tausendfach und stellte das Wasser sofort wieder um.

Wenn du tagsüber die Unterkunft verlässt und die Gegend erkundest, wirst du es gar nicht bemerken.

Wir bitten dich Kleinigkeiten zu verzeihen und Arpar mitzuteilen, wenn dir etwas nicht 100%ig passt. Wir versprechen dir, es wird dir tausendfach gedankt und du wirst mit einer tollen Erfahrung belohnt.

agsdi-heart-leaf-2

Bewusst-Reisen: Wie Eco-friendly ist die Unterkunft?

Ein wichtiges Thema für uns!

Wirklich unschön war leider mit anzusehen, dass das Abwasser aus der Dusche, einfach in die Wiese läuft. Wir glauben, dass das Abwassersystem in den ländlichen Gebieten um Pai herum, schlecht oder gar nicht ausgebaut ist. Das Abwasser der Toilette muss in einer Klärgrube gesammelt werden. Das Abwasser von Dusche und Spüle entledigt man sich so einfach wie möglich. So weit unsere Vermutung.

Das Problem betrifft weder nur das Tulip Resort, Pai, oder Thailand. Oft landet das Abwasser im Erdreich oder im örtlichen Bach/Fluss. Von dort gelangt es in den Acker und somit auch in die Nahrung. 

Unsere Ananda World Bewertung

Es hätte für uns nicht besser sein können. Wir verbrauchten dort grandiose 7 Tage. Es war alles perfekt, und wir wären am liebsten länger geblieben. Wir konnten die Zeit wunderbar zum Entspannen nutzen. So wohl, wie im Tulip Resort, fühlt man sich auf Reisen selten. Wir sind sehr dankbar für diese Erfahrung und die neue Freundschaft mit Arpar, die wir sehr gerne noch einmal treffen möchten und das bestmögliche für die Zukunft wünschen.

Wo finde ich die Unterkunft?

Die Unterkunft ist auf mehrere Plattformen inseriert.
Wir empfehlen Agoda, da wir diese für übersichtlicher halten:

 

Hinweis: Wir geben uns größte Mühe, die Unterkünfte so objektiv wie möglich zu bewerten. Trotzdem beruhen sie auf unseren persönlichen Erfahrungen und den möglicherweise individuellen Bedingungen die zu der Zeit, in der wir dort waren, herrschten. Daher sind die gemachten Angaben nicht allgemein gültig. Unser Ziel ist es, dir eine Hilfe bereitzustellen, um die ideale Unterkunft für dich zu finden. Im Ananda World Ranking haben wir ganz bewusst eine subjektive Bewertung abgegeben. Diese beruht auf unseren Vorlieben und Erfahrungen. Auch, wenn wir uns Mühe geben die Artikel aktuell zu halten, können die Informationen veraltet sein. Außerdem beziehen sich auf zwei Personen. Preisangaben können je nach Saison und Reisezeitpunkt variieren. Halte uns gerne auf dem Laufenden, wenn du andere Erfahrungen gemacht hast. . Vielen Dank.

* berechnet anhand des aktuellen Wechselkurs: 36,10 Baht/Euro

Wie klasse ist das denn?

Vielen lieben Dank dir! 

Wir freuen uns, dass du diesen Beitrag gefunden & gelesen hast. Hoffentlich hat er dir den erhofften Mehrwert geliefert, deine Fragen beantwortet, oder dich, in irgendeiner Weise, inspiriert. Du hast gerade zum Sinn dieses Beitrags & des Blogs immens beigetragen! Warum?

Nur durch dich, erfüllt dieser Blog und demnach unsere tägliche Arbeit, einen Sinn.  Dabei hilft uns dein Feedback, um uns zu Verbessern. Was hat dir am Beitrag gefallen und was vielleicht nicht? Sind irgendwelche Frage noch offen, oder neue Fragen entstanden? Was ist deine Meinung, sind deine Gedanken, oder Ideen für uns? Was wünschst du dir von uns?  Schreibe uns, oder kommentiere.

Durch dich werden wir immer besser! Genau dein Feedback, hilft uns so ungemein! Vielleicht warst du dir dieser Wichtigkeit bisher noch nicht bewusst. Wir freuen uns so sehr, von dir zu hören und hoffen, dass du auch in Zukunft, noch viele passende Beiträge, bei uns findest. Auf Instagram zeigen wir täglich, live von unseren Reisen. Wir freuen uns, wenn du uns hier begleitest.

Unterstütze uns: Lade uns auf einen Kaffee ein ❤︎

Für das Verfassen der Blogbeiträge und Betreiben der Webseite ist der Aufwand von viel Zeit und Geld notwendig. Wir lieben die Arbeit am Blog! In jeden unserer Artikel fließt viel Energie und Herzblut.

Wir hoffen, dass dir unsere Arbeit gefällt! Falls ja, würden wir uns sehr freuen, wenn du uns auf einen Kaffee einlädst. Du entscheidest, wie viele Tassen du uns spendierst. Bewege dafür den Regler einfach nach links oder nach rechts.

Vielen lieben Dank! ❤︎

Du möchtest uns noch besser unterstützen, oder hast leider kein PayPal?

Dann klicke jetzt auf den Button.

 

Offenlegung

Die in diesem Artikel verwendeten Verlinkungen beinhalten einen Affiliate Link. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Vermittlungsprovision, wenn du über diesen Link etwas kaufst. Dein Preis bleibt selbstverständlich gleich. Du unterstützt uns und unsere Arbeit lediglich durch den Kauf über den Link. Diese Vermittlungsinformation wird über die Cookies in deinem Endgerät gespeichert. Wenn du diese löschst oder blockierst, kann die Vermittlung nicht zurückverfolgt werden und wir erhalten keine Provision. Es ist also kein Muss, sondern deine freie Entscheidung. Da wir für Transparenz stehen, kannst du uns gerne mit uns in Kontakt treten und deine Fragen zu dem Thema stellen!

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Aktuelle Blogbeiträge